IV-GS Beyrer: Neue Budgetregeln wichtiger Reformschritt

Mehrjährigkeit, Globalbudgetierung und Wirkungsorientierung wichtige Elemente modernen öffentlichen Finanzmanagements

Wien (OTS) - Wien (PdI) Als "wichtigen Reformschritt" bezeichnete der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Markus Beyrer, die heute im Ministerrat beschlossene Reform zur Modernisierung der Haushaltsregeln. "Mehrjährigkeit, Globalbudgetierung und Wirkungsorientierung sind wichtige Elemente eines modernen Finanzmanagements der öffentlichen Hand. Die Industriellenvereinigung begrüßt daher den heutigen Beschluss", so Beyrer. Damit werde die Forderung der Industrie nach einer engagierten Reform des öffentlichen Haushaltssystems umgesetzt und über mehrere Jahre bis zu drei Milliarden Euro eingespart.

Mit Mehrjährigkeit, Globalbudgetierung oder Wirkungsorientierung werden dem Fiskus wichtige Instrumente an die Hand gegeben, um seine Mittel effizienter einzusetzen. "Die Erfahrungen mit den Projekten im Rahmen der Flexibilisierungsklausel haben die äußerst positive Wirkung solcher Elemente bewiesen", sagte Beyrer. "Vorbei sollten die Zeiten sein, in denen öffentliche Mittel zu Jahresende allzu großzügig ausgegeben wurden, um die Budgets für das nächste Jahr in derselben Höhe zu sichern."

Zwar könnten wichtige Details noch nicht beurteilt werden, da sie erst in einem weiteren Schritt festgelegt werden, "doch benötigt eine moderne und effiziente Verwaltung flexible Instrumentarien. Insbesondere kann so engagierten Mitarbeitern der Verwaltung die Chance auf Reform, Veränderung und Effizienzsteigerung gegeben werden", sagte der IV-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001