Vorarlbergs Tourismus setzt auf regionale Zusammenarbeit

LH Sausgruber: 980.000 Euro Förderung für Tourismus-Destinationen

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung unterstützt die sechs Tourismus-Destinationen im Lande heuer mit gut 980.000 Euro. "Die Einführung des Destinationsmanagements vor einigen Jahren war wichtig und hat dem Vorarlberger Tourismus eine neue Qualität in der regionalen Zusammenarbeit und Vermarktung gebracht", betonen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Tourismuslandesrat Manfred Rein.

Seit Einführung der Destinationsförderung im Jahr 1998 begegnet Vorarlbergs Tourismus dem immer schärfer werdenden internationalen Wettbewerb mit gestärkten Marketingorganisationen in sechs Destinationen (Bregenzerwald, Montafon, Alpenbezirk Bludenz, Bodensee-Alpenrhein, Arlberg, Kleinwalsertal). "Es ist gelungen, eine sehr effiziente Aufgabenteilung zwischen den örtlichen Organisationen und der Landesorganisation des Vorarlberg-Tourismus in die Praxis umzusetzen", so LH Sausgruber.

Das Destinationsmanagement ist für LR Rein wichtig für die Qualität des Tourismus: "Vorarlberg verfügt mit den Tourismus-Destinationen über eine von den Gemeinden getragene Regionalstruktur die aus wettbewerbsfähigen Destinationen besteht. Der Gast genießt somit eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen ohne Rücksicht auf Gemeindegrenzen", so LR Rein.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006