VP-Kohl: Stadt Wien vertreibt Gewerbebetriebe

Wien (OTS) - "Favoriten wird bald ein Bezirk ohne Gewerbebetriebe sein, wenn die Politik der SP-Stadtregierung so weitergeführt wird. Immer mehr Gewerbeflächen werden grundlos in Gemischtes Gebiet umgewidmet, auf denen in Folge Wohnhausanlagen errichtet werden", so die Kritik von Thomas Kohl, Klubobmann der ÖVP Favoriten.

Favoriten war einmal ein Bezirk mit vielen namhaften Betrieben. Doch durch die wirtschaftsfeindliche Politik der Stadt Wien siedelt ein Unternehmen nach dem anderen in andere Bezirke oder in das Umland Wiens ab. "Anker, Siemens, AUA - alle diese Betriebe werden Favoriten voraussichtlich verlassen. Damit gehen wertvolle Arbeitsplätze verloren. Der zehnte Bezirk droht somit zu einem Schlafviertel zu verkommen", so die Befürchtungen des VP-Bezirkspolitikers, der sich vehement gegen die chaotischen Flächenumwidmungen ausspricht.

Aktuelles Beispiel ist die Sonnleithnergasse, die von Gewerbegebiet umgewidmet werden soll. "Die Präpotenz und Ignoranz der SP-Politik zeigt sich darin, dass bereits seit eineinhalb Jahren Wohnungen angeboten werden, obwohl die Flächenumwidmung in der Sonnleithnergasse noch nicht einmal im Gemeinderat beschlossen wurde. Dies ist eine Politik, die über die Köpfe der Wienerinnen und Wiener hinweg geführt wird und zeigt, dass langfristige Konsequenzen für die Wiener Wirtschaft in keinster Weise bedacht werden", schließt Kohl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004