Den Menschen Sophie Scholl erlebbar machen - Jugendliche in München begeistert von Lesung mit oscarnominierter Schauspielerin Julia Jentsch

Ravensburg (OTS) - Anmoderation:
München, Ludwig-Maximilian-Universität, heute Vormittag. Über 800 Schüler sitzen in der brechend vollen Aula der Uni und lauschen gebannt Julia Jentsch. Die Schauspielerin, aus dem oscarnominierten Film "Sophie Scholl - Die letzten Tage" liest aus dem neueste Buch über die bekannteste Deutsche Widerstandskämpferin.

O-Ton Julia Jentsch liest
Ich bin dir so dankbar, dass du bis jetzt immer für mich da warst. Das ist das allerschönste, was du mir geben konntest, was es vielleicht gibt: zu wissen, dass jemand da ist. Damit hilfst du mir ja am allermeisten - dass du mich lieb hast. (0:11)

Das Buch "Hoffentlich schreibst du recht bald. Sophie Scholl und Fritz Hartnagel Eine Freundschaft 1937-1943" erlaubt einen neuen Blick auf den Menschen Sophie Scholl. Auf ihre Leidenschaft, ihre Gefühle.

O-Ton Julia Jentsch
Dadurch, dass sie so viele Seiten hatte, sieht man, dass sie ein Mensch ist, der das Leben auch genossen hat, der eben verträumt war, der verspielt war. Andererseits aber auch eine sehr nachdenkliche, kritische und ernste Seite hatte. Das beeindruckt die Menschen, glaube ich. (0:15)

Das berührt auch die Schüler in der Aula der Ludwig Maximilian Universität in München. Sie sind nach der Lesung begeistert und beeindruckt zugleich.

O-Ton Umfrage
Wahnsinn, einfach. - Ich fand's sehr gut, ich wär am liebsten aufgestanden, Standing Ovations. - Dass man einfach einen persönlichen Bezug darstellen kann und sie auch mal kennen lernt, wie sie einfach als Mädchen war oder als Mensch war und nicht nur im politischen Sinn. - Das fand ich schon noch mal total berührend, es war noch mal ne andere Sicht. - Ja, weil immer der Kampf wiedergegeben wird und nie sie als Person oder welche Ansichten sie auch zu anderen Sachen hatte. - Möchte man schon gern noch weiter lesen. - Ich glaub, ich kauf's mir auch. Ich hab auch ein paar Buchgutscheine, die liegen bei mir zu Hause noch rum. - Und wir fänden es gut, wenn die Universität in Sophie-Scholl-Universität umbenannt werden würde. (0:28)

Elisabeth Hartnagel ist die Schwestern von Sophie Scholl, sie hat nach dem Krieg Fritz Hartnagel geheiratet. Sie ist sich sicher, das Vermächtnis ihrer Schwester aus ihrem Abschiedsbrief hat sich erfüllt.

O-Ton Elisabeth Hartnagel
Da schrieb sie, sie werde beweisen, dass sie nicht umsonst gelebt habe, und dass ihr Tod und das, was sie geschaffen habe, noch weiter wirken werde. Und ich glaube, in der Beziehung sind sie beide gleich:
dass sie bewiesen haben, dass sie nicht umsonst gelebt haben. (0:22)

Der Autor Hermann Vinke beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit dem Leben von Sophie Scholl und Fritz Hartnagel. Noch nie wurde die Beziehung der Beiden so genau rekonstruiert, aus hunderten von Briefen, Tagebucheintragungen und den persönlichen Gesprächen mit der Familie. Das wichtigste das Sophie Scholl den heutigen Menschen geben kann ist Zivilcourage.

O-Ton Hermann Vinke
Es ist ein wichtiges Stichwort. Sich zum Beispiel in der Straßenbahn oder in der Schule um jemanden zu kümmern, der gemobbed wird, der angegriffen wird, eine Situation wo ich selber hineingezogen werden kann. Diese Tugend der Zivilcourage muss jeweils wieder erlernt werden ein Stück weit. Ich denke Sophie Scholl und Fritz Hartnagel sind Beide auf ihre Weise und zwar auf unterschiedliche Weise, Vorbilder.(0:20)

Abmoderation:
Das Buch "Hoffentlich schreibst du recht bald - Sophie Scholl und Fritz Hartnagel - eine Freundschaft 1937-1943" ist im Ravensburger Bucheverlag erschienen und kostet 14,95 EURO.

------------------------------------------------------------------ ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: Ravensburger Buchverlag

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ravensburger Buchverlag
Johanna Just
Tel.: 0049 (0) 0751 86 1271

all4radio
Birgit Richter
Tel.: 0049 (0) 0711 3277759 0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002