Vermisst - Das Rote Kreuz sucht Ihre persönliche Geschichte!

Gesammelte Berichte erscheinen dann in einem Buch.

Wien (OTS) - Jeden Tag "verschwinden" Menschen auf der ganzen Welt aus den verschiedensten Gründen. Zurück bleiben diejenigen, die mit der quälenden Ungewissheit fertig werden müssen.

In einem Sammelwerk will der Suchdienst des Roten Kreuzes auf die Schicksale dieser Menschen aufmerksam machen.

  • Welche Sorgen, Ängste und Nöte prägen ihr Leben?
  • Wie ist es, nicht zu wissen, ob das geliebte Kind noch am Leben ist, ob der Bruder oder Ehemann jemals zurückkehren wird, wer die leiblichen Eltern sind?
  • Wie gehen Familie und Freunde mit der Situation um und wie verhält sich die Gesellschaft?
  • Wie ist es, einen vermissten Menschen endlich wieder zu finden? …

Sollten Sie selbst ein derartiges Schicksal erlitten haben, dann senden Sie Ihre Geschichte (max. 2 A4 Seiten) bitte an:

Österreichisches Rotes Kreuz
Suchdienst
Kennwort: Vermisstenbuch
Wiedner Hauptstraße 32
1041 Wien

Mail: tracing@roteskreuz.at
Fax: 01 589 00 349

Der Leistungsbereich des Suchdienstes ist eine der traditionellen Aufgaben des Roten Kreuzes. Gemäß der Genfer Konventionen, die die Grundlage dieser Arbeit sind, unterstützen die Rotkreuz-Suchdienste Menschen bei der (Wieder)-Herstellung des Kontaktes mit ihren vermissten Familienmitgliedern, von denen sie durch Kriege, Konflikte oder Katastrophen getrennt wurden.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges leistete der Suchdienst einen wichtigen Beitrag zur Klärung von Schicksalen vermisster Personen. Auch heute noch erreichen das Rote Kreuz zahlreiche Anfragen, die im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg stehen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK - Pressestelle
Gerald Czech
Tel.: 01/589 00-154
Mobil: 0664/444 13 48
gerald.czech@roteskreuz.at
http://www.roteskreuz.at
http://suchdienst.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001