ONCURA(TM) erhält den Zuschlag für die Belieferung des Cookridge Hospitals mit Seeds, die bei Prostatakrebs in der Brachytherapie eingesetzt werden

London (ots/PRNewswire) - ONCURA, ein weltweit führender Anbieter minimal invasiver Produkte für die Behandlung von Prostatakrebs, gibt mit Freude die Entscheidung des Cookridge Hospitals in Leeds bekannt, dass Oncura den Zuschlag für die Lieferung von im Brachytherapie-Programm des Krankenhauses gegen Prostatakrebs verwendeten Seeds bis zum Jahr 2008 erhält. Das Cookridge Hospital als Teil des Leeds Teaching Hospitals NHS Trusts hat seit 1995 über 1500 Prostatakrebspatienten behandelt und ist eines des weltweit führenden Zentren für diese gesicherte Behandlungsmethode bei lokalisierten Prostatatumoren.

"Wir freuen uns über die Fortsetzung unserer langen Geschäftsbeziehung mit Oncura. Es war uns wichtig, dass unser Seed-Lieferant in der Lage war, ein qualitativ hochwertiges und zuverlässiges strangförmiges Produkt zusammen mit einer vollständigen Palette von Unterstützungsleistungen anzubieten, so dass unser Brachytherapie-Implantationsprogramm an der Spitze dieser Technologie wachsen und gedeihen kann," sagte Dr. Dan Ash. Er fügte hinzu "Unsere Daten stützen weiterhin die langfristige Wirksamkeit dieser Therapie."

Das Team am Cookridge Hospital erkannte bereits vor mehr als zehn Jahren, dass die Technik der Brachytherapie im Bereich der Prostata das Potential für eine minimal invasive Variante der Behandlung mit ausgezeichneten Heilungsquoten und geringeren Nebenwirkungen als andere Möglichkeiten hatte.

Bei der Brachytherapie werden ca. 100 winzige radioaktive Seeds in die Prostata eingebracht, die dann die Krebszellen zerstören. Das Verfahren wird typischerweise unter Vollnarkose ambulant oder stationär mit einem Aufenthalt über Nacht durchgeführt. Hierdurch wird der Krankenhausaufenthalt von Patienten drastisch reduziert und viele der mit einer Operation verbundenen Nebenwirkungen vermieden.

"Wir sind hoch erfreut, die lange Geschäftsbeziehung mit dem Cookridge Hospital fortsetzen zu können" sagte Elizabeth Usher, VP und General Manager des Geschäftsbereichs Internationaler Vertrieb von Oncura, "Wir freuen uns, dass die vor vielen Jahren mit Cookridge begonnene Zusammenarbeit an Fahrt gewinnt und wir sind besonders erfreut über die kürzlich erstellten positiven Leitlinien des NICE (National Institute for Health and Clinical Excellence) und die Empfehlungen des DOH (Department of Health) zur Brachytherapie im Low-Dose-Rate-Verfahren".

Im Vereinigten Königreich wird nur einem geringen Prozentsatz von Männern, die von der Seed-Implantation in die Prostata profitieren könnten, diese Behandlung auch tatsächlich angeboten. Als ein Unternehmen, welches sich der fortgesetzten Entwicklung der Behandlung im VK verpflichtet hat, investiert Oncura weiterhin auf allen Gebieten, die das Problembewusstsein steigern und den Zugang zu dieser Behandlung verbessern. Eine wichtige Komponente bei der Steigerung des Problembewusstseins ist die Unterstützung durch die Zentren, die diese Behandlung anbieten und Daten für eine Veröffentlichung zum Beweis ihrer Wirksamkeit sammeln. The Cookridge Hospital ist auf diesem Gebiet ein äusserst wichtiges Zentrum.

ONCURA entstand durch die Fusion des Geschäftsbereichs Brachytherapie von Amersham plc (nunmehr GE Healthcare) mit dem Geschäftsbereich Urologie von Galil Medical Ltd. Galil ist eine Tochtergesellschaft von Elron (ELRN ). Die Zentrale befindet sich in den Vereinigten Staaten; ONCURA ist jedoch als eigenständiges Unternehmen tätig und besitzt eine erhebliche Marktpräsenz auf dem Gebiet der Behandlung von Prostatakrebs. Das internationale Geschäft von ONCURA wird von der britischen Niederlassung des Unternehmens betrieben. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website unter der Adresse http://www.oncura.com.

www.oncura.com

Rückfragen & Kontakt:

KONTAKT: Elizabeth Usher, Tel. +44-1494-737250, eMail:
elizabeth.usher@oncura.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002