Drama um Helmut Zilk. Der Alt-Bürgermeister kämpft um sein Leben.

Der 78jährige Ex-Stadtchef liegt im künstlichen Tiefschlaf und wird beatmet. Gattin Dagmar Koller: "Er darf sich nicht aufgeben!"

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, ist der gesundheitliche Zustand des 78jährigen Ex-Bürgermeisters von Wien, Helmut Zilk, weit dramatischer als bisher angenommen: Nach Auskunft der behandelnden Ärzte im Wilhelminenspital werde sich schon in den kommenden Tagen sein Schicksal entscheiden.

Das in NEWS veröffentlichte Bulletin zeigt die ganze Dramatik der Situation. Nach der Implantierung eines Herzschrittmachers vor rund einer Woche, kam es zu "schweren postoperativen Depressionsschüben". Hernach versagten kurzfristig die Nieren. Kurz bevor der prominente Patient in den Tiefschlaf versetzt wurde, äußerte Zilk mit schwacher Stimme: "Ich kann nicht, - ich will nicht mehr."

Zilk wurde in der Folge intubiert, ist nicht mehr ansprechbar, alle wichtigen Organe werden maschinell unterstützt.
Seither wacht Gattin Dagmar Koller am Intensivbett des Gatten. Die Operetten-Diva spricht dem Bewusstlosen ständig Mut zu: "Helmut, Du darfst Dich nicht aufgeben!"

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0006