Niedermühlbichler: "BV Stenzels selbstgestrickte "Anrainerbefragung" glänzt durch Unprofessionalität und Fehlinformation"

"Wann legen Sie ihr Finanzierungskonzept für den Neuen Markt vor, Frau BV Stenzel?"

Wien (SPW-K) - "Leider hat sich Bezirksvorsteherin Stenzel für
ihre Anrainerbefragung am Neuen Markt keine professionelle und unabhängige Hilfe geholt. Ihre selbstgestrickte Befragung glänzt nun durch Unprofessionalität und Fehlinformation", stellte heute der SP-Gemeinderat der Inneren Stadt Georg Niedermühlbichler fest. Zahlreiche erboste Anrainer seien die Folge.

"Vor allem bleibt BV Stenzel die Antwort schuldig, wie sie jenseits der Forderungen des Garagenerrichters die 4 Millionen teure Neugestaltung der Oberfläche finanzieren und nebenbei noch 200 vernichtete Parkplätze kompensieren will", so Niedermühlbichler weiter.

Folgende Fragen sollten daher von BV Stenzel dringend geklärt werden, wenn sie für einen neuen "Neuen Markt" und gleichzeitig gegen den Bau der Garage auftritt:

  • Wieso haben Sie für die Anrainerbefragung kein seriöses und unabhängiges Umfrageinstitut beauftragt und statt dessen selbst herumgebastelt?
  • Wie sieht ihr Finanzierungskonzept für die 4 Millionen Euro teure Oberflächengestaltung aus?
  • Wie wollen Sie für die bisherigen Aufwendungen des Garagenerrichters aufkommen?
  • Wie wollen Sie den Verlust von 200 Stellplätzen an der Oberfläche kompensieren?
  • Wie wollen Sie mit Ihren Exklusiv-Parkplätzen für Anrainer die StVO umgehen? (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81930

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005