Wehsely und Jank: Aufruf zur Teilnahme beim Wiener Töchtertag!

91 Betriebe aus über 30 Branchen haben bereits zugesagt - jedes Mädchen kann heuer mitmachen!

Wien (OTS) - Beim 5. Wiener Töchtertag am 27. April 2006 haben Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren die Chance, verschiedene technische und naturwissenschaftliche Berufe in der Praxis kennenzulernen. "Junge Wienerinnen erleben am Wiener Töchtertag die Arbeitswelt in zukunftsorientierten Berufen jenseits althergebrachter Rollenklischees. Wir wollen das Selbstbewusstsein der Mädchen stärken und sie ermutigen, neue Berufs- und Ausbildungswege zu gehen. Für Unternehmen bietet die Teilnahme am Töchtertag die Chance zur Gewinnung von kreativem und talentiertem Nachwuchs. Der Ideenreichtum und die Entdeckungsfreude der Mädchen von heute sind ein wertvoller Schatz zur Gestaltung der Welt von morgen", betonte Wiens Frauenstadträtin Sonja Wehsely am Mittwoch in einer gemeinsamen Medienkonferenz mit der Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, Brigitte Jank. Neu ist, dass heuer erstmals jedes Mädchen beim Wiener Töchtertag mitmachen kann, auch wenn die Eltern nicht in einem Töchtertagunternehmen arbeiten. ****

"Der Töchtertag hilft, den Horizont zu erweitern: Obwohl in den Wiener Betrieben rund 150 verschiedene Lehrberufe angeboten werden, entscheiden sich viele Mädchen nach wie vor für klassische Frauenberufe wie Frisörin oder Einzelhandelskauffrau. Der Töchtertag bietet eine einmalige Chance für die Mädchen, aber auch für die Unternehmerinnen und Unternehmer Wiens", betonte Jank.

Heute, rund zwei Monate vor dem Töchtertag, haben sich bereits 91 Unternehmen aus über 30 Branchen für den Wiener Töchtertag 2006 angemeldet. Im Jahr 2005 waren es 110 Unternehmen und 2.000 Mädchen, die diesen Tag zu einem Erfolg machten.

Aufgrund der Unterstützung durch den Wiener Stadtschulrat gilt der Wiener Töchtertag als schulbezogene Veranstaltung - das heißt, die Mädchen können an diesem Tag dem Schulunterricht fernbleiben. Voraussetzung ist, dass eine Teilnahmebestätigung (download:
http://www.toechtertag.at/011/Home) rechtzeitig in der Schule
abgegeben wird.

Der Wiener Töchtertag ist eine Initiative von Frauenstadträtin Sonja Wehsely in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien und dem Wiener Stadtschulrat, durchgeführt von der Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57). Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren haben an diesem Tag Gelegenheit, ein Wiener Unternehmen zu besuchen. Dort gewinnen sie Einblick in die berufliche Praxis. In speziellen Workshops können die Mädchen vieles selbst ausprobieren und experimentieren. Der Schwerpunkt liegt auf technischen und techniknahen Berufen. Neu ist, dass heuer erstmals jedes Mädchen beim Wiener Töchtertag mitmachen kann, auch wenn die Eltern nicht in einem Töchtertagunternehmen arbeiten. Auf der Töchtertagwebsite www.toechtertag.at können diese Mädchen sehen, welche Unternehmen Plätze für sie haben und sich gleich elektronisch anmelden.

Weitere Informationen für interessierte Mädchen gibt es kostenlos beim Töchtertagbüro unter der Servicenummer 0800/22 22 10 oder per E-Mail: office@toechtertag.at oder auf der Homepage
http://www.toechtertag.at/011/Home/ .

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) lac

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Töchtertagbüro
Tel.: 0800/22 22 10 Fax: 01/810 48 49/50
presse@toechtertag.at
Maga Marianne Lackner
Mediensprecherin Stadträtin Maga Sonja Wehsely
Tel. 01/4000-81840
Handy: 0664/82 68 767
marianne.lackner@magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016