Martinz: Alte Hüte vom neuen Tourismusdirektor

Bilanz von Tourismusreferent und Tourismusdirektor: Versprechen und belasten

Klagenfurt (OTS) - "Alte Hüte neu verkaufen - das ist die
bisherige Leistungsbilanz von Tourismusdirektor Bucher", sagt heute LR Josef Martinz auf die neuerlichen Ankündigungen von der Errichtung von Infrastruktur und Mega-Events. "Mit diesen Ankündigungen hat die orange/blaue Tourismuspolitik die Unternehmer im Land in den letzten Jahren schon gequält. Die Konzepte dazu liegen in den Schubladen, die nun Bucher im Landeshauptmann-Büro geöffnet hat", meint Martinz.

Es sei traurig, dass der Tourismusdirektor das Horror-Belastungspaket für den Tourismus im Land mittrage und jetzt auch noch die Rolle des Märchenonkels übernommen habe. "Von einem praktizierendem Touristiker hat sich der Kärntner Tourismus mehr erwartet als Belastungen, hohle Versprechungen und Kürzungen bei den regionalen Schigebieten", sagt Martinz.

Auch viel Steuergeld sei in die Konzeptentwicklungen geflossen, umgesetzt wurde keines davon. "Ob Erlebnis- und Schwefelbäder in Unter- und Oberkärnten, Sea Life Pörtschach, Ausbau Flattnitz, Koralm und Petzen mit 6.500 versprochenen Betten oder die Thermenprojekte -nichts wurde aus diesen blau/orangen Wahlkampfthemen", zählt Martinz auf. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001