Nowohradsky: 677.700 Euro für den Nationalpark Donau-Auen

Umwelt und Wirtschaft profitieren vom Nationalpark

St. Pölten (NÖI) - In Niederösterreich wird der Umweltschutz groß geschrieben. Das zeigt auch die Tatsache, dass Niederösterreich das einzige Bundesland mit zwei Nationalparks ist. Mit einer Summe von 677.700 Euro unterstützt das Land Niederösterreich den Nationapark Donau-Auen. Ein wichtiger Beitrag, um diese eindrucksvolle Naturlandschaft für die nachfolgenden Generationen zu erhalten, sagt VP-Landtagsabgeordneter Herbert Nowohradsky.

Der Nationalpark Donau-Auen bildet die größte, weitgehend intakte Au-Landschaft Mitteleuropas. Auf 43 Kilometern Länge entlang der Donau östlich von Wien verbindet der Nationalpark auch unmittelbar die Hauptstädte Wien und Bratislava und dient als wertvolles Naherholungsgebiet für die Bewohner dieser Ballungszentren. Das Schutzgebiet ist ein wichtiger Impulsgeber für die ökologisch orientierte Regionalentwicklung, betont Nowohradsky.

Mit dem neuen Nationalparkzentrum kann diese besondere Naturlandschaft auf verantwortungsvolle Art und Weise auch wirtschaftlich genutzt werden und das Grenzgebiet wird somit weiterhin gestärkt. Die Unterstützung für den Nationalpark Donau-Auen zeigt einmal mehr, dass sich das Land Niederösterreich seiner Verantwortung für die kommenden Generationen bewusst ist, so Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002