Für den ÖAMTC ist die jüngste Dieselpreis-Erhöhung ungerechtfertigt

Club-Expertin fordert Rücknahme und zusätzlich Senkung der Benzinpreise um zwei Cent pro Liter

Wien (OTS) - "Dass der Dieselpreis um zwei Cent pro Liter
angehoben worden ist, entbehrt jeder Grundlage, die eine solche Preiserhöhung rechtfertigen würde", kritisiert die ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brugger-Brandau und fordert die sofortige Rücknahme dieser Erhöhung. Ihre Begründung:
Seit Monatsbeginn ist zum Beispiel der OPEC-Korbpreis um rund 12 Prozent gesunken, und zwar von einem Jahreshöchststand am 1. Februar 2006 von 60,77 Dollar pro Tonne Rohöl auf einen vorläufigen Tiefststand am Donnerstag, den 16. Februar, von 53,62 Dollar. "Die seither minimalen Preisschwankungen rechtfertigen aber noch lange keine Preiserhöhung", sagt die ÖAMTC-Expertin.

Ganz ähnlich verhält sich die Situation auf den Produktmärkten. So ist der Preis für eine Tonne Diesel auf dem Spotmarkt in Rotterdam im selben Zeitraum um knapp fünf Prozent gesunken. Superbenzin sogar um zehn Prozent. Wie die aktuellen Zahlen der ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin beweisen, ist die Anhebung des Dieselpreises eine nicht dem internationalen Markttrend entsprechende. Brugger-Brandau fordert zum einen die Rücknahme der Anhebung beim Dieselpreis und eine zeitgleich Senkung des Benzinpreises von mindestens zwei Cent pro Liter.

Der ÖAMTC hilft beim Sparen

* "Spritpreis-Service": Mit einem Klick sind unter www.oeamtc.at/sprit die günstigsten Tankmöglichkeiten abrufbar. Österreichweit sind 1.600 Tankstellen gelistet. Preisabfragen sind nach Kraftstoffsorte, Bundesland oder Ort sortiert möglich. Wer über keinen Internetzugang verfügt, erhält alle Daten (zum Ortstarif aus ganz Österreich) unter der ÖAMTC-Hotline 0810 120 120.

* "Tankbonus": ÖAMTC-Mitglieder tanken österreichweit mit ihrer Clubkarte mit Kreditkartenfunktion an Avanti-Tankstellen um 3 Cent pro Liter Sprit günstiger. Nähere Infos auch unter www.oeamtc.at/tankbonus.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Fichtinger
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001