Schlussbericht: >Bauen+Wohnen Salzburg 2006<: Neuer Besucherrekord und hohe Investitionsbereitschaft signalisieren speziell KMUs starken Konjunkturimpuls

Rund 16 Prozent Besuchersteigerung +++ Besucherinteresse auf effizienten, umweltschonenden Energieeinsatz sowie umweltbewusste Materialien und Konstruktionen +++

Salzburg (OTS) - Die Bau- und Wohnungsbranche kann in den
kommenden sechs Monaten mit starken Konjunkturimpulsen rechnen. Dies ist die erfreuliche Kernbotschaft der internationalen, publikumsoffenen Messe für Bauen, Wohnen und Energiesparen, >Bauen+Wohnen Salzburg 2006<, die am 19. Februar nach vier Tagen im Messezentrum Salzburg zu Ende ging.

Messeorganisator Reed Exhibitions Messe Salzburg und die rund 500 Aussteller konnten sich gegenüber dem Vorjahr nicht nur über ein merklich gestiegenes Publikumsinteresse und einen neuen Besucherrekord freuen, sondern auch über eine hohe Investitionsbereitschaft der Messebesucher. "Speziell die heimischen KMUs, Hersteller, Gewerbe und Handel, können in diesem Jahr mit deutlich größeren Auftragsvolumina rechnen", berichtet Direktor Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg. "Aus der Besucherbefragung wissen wir, dass zwei Drittel der Besucher in den nächsten sechs Monaten konkrete Investitionsabsichten haben. Daraus können wir ein Auftragsvolumen von rund einer Milliarde Euro errechnen. Jeder fünfte Befragte gab an, sogar mehr als 73.000 Euro für Sanierung, Renovierung, Um- oder Neubau sowie Wohnen und Einrichten ausgeben zu wollen. Signifikant ist, dass der Anteil jener, die Neubauten planen, am höchsten ist. Damit untermauert die >Bauen+Wohnen Salzburg 2006< das Bild, das alle anderen bisherigen Messen dieses Jahres vermittelt haben: Die Nachfrage zieht an, die Binnenkonjunktur kommt in diesem Jahr gut in Fahrt - der lang ersehnte Aufschwung ist da!"

Zweistelliges Besucherplus

Ingesamt frequentierten exakt 35.182 Besucher die >Bauen+Wohnen Salzburg 2006<, was einem Plus gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent entspricht (Anm.: 2005: 30.324 Besucher). "Es war die besucherstärkste >Bauen+Wohnen< seit diese Messe zum Portfolio von Reed Exhibitions gehört, und das sind immerhin schon zehn Jahre", unterstreicht Christian Fischer, Bereichsleiter Messen bei Reed Exhibitions, der sich obendrein auch über eine deutlich höhere (24,5 % gegenüber 19 % im Vorjahr) Fachbesucherquote freuen durfte.

Im Vordergrund des Besucherinteresses stand, was angesichts der steigenden Energiepreise nicht verwundert, der Themenbereich Heizen/Energie- und Umwelttechnik (39,3 %), gefolgt von Renovierung/Ausbau (27,4 %), Wohnen/Einrichten (22,4 %) und Bad/Sanitär (21,7 %). Dank des in vielen Regionen schneelastreichen Winters dürfen Dachdecker und Zimmereibetriebe mit einer "Zusatzkonjunktur" rechnen.

"Das enorm gestiegene Interesse an effizienten Energietechniken und biologischen Baustoffen ist unübersehbar", berichtet auch Messeleiter Max Poringer. Die IG Passiv-Haus, die erstmals in Salzburg präsent war, und der "Schauplatz Ecotopia" (biologische Materialien) erwiesen sich demzufolge als echte Publikumsmagneten. Ausgezeichnet besucht waren auch die Veranstaltungen des begleitenden Fachprogramms.

Bestnoten

Laut den Daten der unabhängigen Besucherbefragung zeigten sich annähernd neun von zehn Befragten (88,4 %) mit der Messe insgesamt sehr zufrieden oder zufrieden, 91,1 Prozent bezeichneten das Messeangebot als repräsentativ. Sieben von zehn Befragten vertraten zudem die Meinung, dass die Bedeutung der >Bauen+Wohnen Salzburg< in Zukunft weiter ansteigen werde.

"Das Konzept stimmt, die >Bauen+Wohnen< hat sich erneut als ideale Informationsplattform für private Interessenten wie auch Branchenangehörige erwiesen", bilanziert Christian Fischer. Er skizziert auch die Zielrichtung für 2007: "Die Themen effizienter Energieeinsatz sowie Renovierung und Sanierung sind noch ausbaufähig, auch im Bereich Garten und Gartengestaltung steckt noch Entwicklungspotenzial, ebenso wollen wir den Bereich Wohnen und Einrichten aufgrund des starken Publikumsinteresses weiter forcieren." (+++)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions in Österreich/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl, Tel.: +43 (0)662 4477 143
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0001