"Ich habe eine Qualitätszeitung gegründet, weil ich sie lesen wollte"

Medienpionier Oscar Bronner in ÖJC-Fragestunde

Wien (OTS) - "Bei Trend, Profil und Standard habe ich nichts
anderes getan, als die internationale Normalität nach Österreich zu holen." So beschreibt Oscar Bronner (63), Gründer dreier österreichischer Medien, seinen Beitrag zur österreichischen Medienlandschaft. Bronner eröffnete am 16.2.2006 eine neue Veranstaltungsreihe im Österreichischen Journalisten Club (ÖJC), bei der Medienpioniere von ihren Erfahrungen erzählen.

OT1 0:00sec: STANDARDGRÜNDUNG [Ich habe eine Qualitätszeitung gegründet, weil ich sie lesen wollte...]

Nach der erfolgreichen Gründung und dem späteren Verkauf der Magazine Trend und Profil ging Bronner in die USA - einerseits um ein "bisschen" Journalismus zu beobachten und um Maler zu werden. Die Reise dauerte länger als geplant:

OT2 0:12sec: NEW YORK [Zwei Träume verbunden...]

Geschichte wiederholt sich. Sowohl die Magazine Trend und Profil wie auch der Standard wurden bereits vor ihrer Erstausgabe totgesagt:

OT3 0:30sec: STÄNDIG TOTGESAGT [Es gehört ein bißchen zur Geschichte meiner Gründungen dazu...]

Dementsprechend schwer war es für Bronner, die entsprechenden Geldgeber zu finden:

OT4 1:10sec: FINANCIERS [Bei Trend und Profil hatte ich keine Financiers...]

Der Standard war vom Start weg ein Überraschungserfolg, der die geplante Auflage um fast das dreifache überstieg:

OT 5 1:23sec: STANDARD-AUFLAGE [Die Gründung einer Tageszeitung kostet viel mehr Geld als...]

Im Österreich der 70er und 80er-Jahre war die Parteilandschaft noch ein wenig anders gestaltet als heute, und über die Banken nahmen die Parteien auch Einfluss auf die Medien:

OT 6 2:02sec: VORSTANDSBESCHLÜSSE [Und ich hatte nach den Zusagen der Banken stolz verkündet...]

Statement: Über den Untergang der Arbeiter Zeitung:

OT 7 2:34sec: PARTEIZEITUNGEN [Eine Zeitung braucht nun mal einen Verleger...]

Statement: Oscar Bronner über seine Standard "Gründungsmannschaft:" OT 8 2:53sec: GEHALTSERHÖHUNGEN [Es gab da eine Gründungs-Crew...]

Statement: Oscar Bronner über die Geschäftsteilung mit Springer:

OT 9 3:04sec: ARBEITSTEILUNG [Springer hat sich komplett um die Geschäfte gekümmert und ich um die Redaktion...]

Statement: Oscar Bronner über das Liberale Forum und den Standard:

OT 10 3:15sec: LIBERALES FORUM [Den Standard gab es vor dem Liberalen Forum...]

Statement: Oscar Bronner über die Reichweitenansprüche des Standard:

OT 11 3:21sec: BESCHRÄNKTE REICHWEITE [Eine Zeitung des Anspruchs den wir an uns stellen...]

Statement: Oscar Bronner über die Zukunft der gedruckten Zeitung:

OT 12 3:50sec: ZUKUNFT DER ZEITUNG [Wie lange es die Zeitungen noch gibt...]

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Dr. Herbert Laszlo
Blutgasse 3
1010 Wien
Tel.: +43 1 9828555
Fax: +43 1 982855550
E-Mail: office@oejc.at
http://www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006