Wiener Integrationsausschuss beschließt eine Reihe von Förderungen

Wien (SPW-K) - Im Wiener Gemeinderatsausschuss für Integration wurden heute Mittel für integrationsfördernde Maßnahmen in der Höhe von 1,17 Mio Euro beschlossen. "Das umfasst bewährte Instrumente in der Integrationsarbeit wie zum Beispiel Beratungs- und Sprachangebote, aber auch neue Ansätze", betonte dazu die Integrationssprecherin der SPÖ Wien, Gemeinderätin Nurten Yilmaz. "Einer davon ist beispielsweise, dass erstmals jugendgerechte Sprachkurse angeboten werden sollen."

Erfreulich sei weiters auch der Ausbau der Kommunikation der Stadt mit den MigrantInnen: "Die neue Integrationszeitung "Welt und Stadt" wurde überarbeitet und soll die kulturelle Vielfalt in der Stadt adäquat abbilden. Das neue Layout gewährleistet, dass wichtige Informationen direkt beim Artikel in den Sprachen Bosnisch, Englisch, Kroatisch, Serbisch und Türkisch zu finden sind."

Bezeichnend sei einmal mehr, dass die Wiener FPÖ wieder reflexartig gegen die meisten - das Miteinander fördernde - Projekte gestimmt habe, so Yilmaz abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002