Vergleichsmodell für Wissensmanagement

Präsentation beim österreichischer 3. Wissensgespräch der Plattform Wissensmanagement

Wien (OTS) - Die Plattform Wissensmanagement PWM - die unterschiedliche Akteure des Wissensmanagement zusammen führt - war Basis einer ungewöhnlichen Kooperation: Sechs österreichische Industrieunternehmen haben sich zusammen gefunden, um ihre Wissensmanagement-Aktivitäten untereinander zu vergleichen. Dazu entwickelten sie ein ganzheitliches Modell, basierend auf dem "European Foundation for Quality Management (EFQM) Excellence Model". Dieses wurde im Rahmen eines Benchmarking eingesetzt und praktisch getestet.

Beim dritten PWM Wissensgespräch, am 27. Februar in der Hauptbücherei Wien, berichten mehrere Unternehmensrepräsentanten über ihre Erfahrungen bei der gemeinsamen Entwicklung des Bewertungs-Modells und dessen Einsatz als Benchmarking-Tool.

Am Podium:

o DI (FH) Michael Adam, AVL List GmbH "Dieser Benchmark bietet eine optimale Chance den Reifegrad der eigenen Organisation im Umgang mit Wissen, als strategischen Erfolgsfaktor der heutigen Wissensgesellschaft, zu erfahren." o Dr. Bernd Humpl, VTU-Engineering GmbH "Die Entwicklung des Bewertungs-Modells sowie der Benchmark-Prozess selbst, sind wertvolle Lernprozesse und öffnen die Augen für Lücken und neue Ideen." o Dr. Angelika Mittelmann, voestalpine Stahl GmbH "Die gegenseitige quantitative und qualitative Bewertung gibt neue Impulse für gelebtes Wissensmanagement im eigenen Unternehmen." o Dr. Kurt Wöls, MAGNA STEYR "Ein strukturierter Blick über die Unternehmens- und Branchengrenzen schafft wertvolle Orientierung für ein effektives Arbeiten im eigenen Unternehmen." o Ass.Prof. Dr. Stefan Güldenberg, Institut für Unternehmensführung, Wirtschaftsuniversität Wien "Der Erfolg dieser PWM-Arbeitsgruppe ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie innerhalb der PWM neues wertvolles Wissen zum Thema Wissensmanagement entstehen kann." o 3. PWM-Wissensgespräch: Zeit: 27.02.2006 18.30 bis 20.00 Einlass ab 18.00 Ort: Hauptbüchereien Wien Veranstaltungssaal Urban-Loritz-Platz 2 1070 Wien o Kostenbeitrag (inkl. Gastronomie): 50,00 Euro 30,00 Euro für PWM-Mitglieder 20,00 Euro für StudentInnen

Begrenzte Teilnehmeranzahl. Anmeldung unter: anmeldung@pwm.at , Details unter: http://www.pwm.at/

o Über die PWM:

Die Plattform Wissensmanagement (PWM) - betrieben vom Wissenschaftszentrum Wien ( http://www.wzw.at/ ) - wurde 2001 in Wien gegründet und ist mit über 900 Mitgliedern das führende Netzwerk zum Thema in Österreich. Die PWM bietet ein Informationsportal mit umfassenden Suchmöglichkeiten und zahlreiche Präsenzveranstaltungen für Interessierte und Mitglieder. Das Ziel der PWM-Wissensgespräche ist, Wissensmanagement-Experten zur Diskussion über neue Perspektiven und Spannungsfelder zur wissensorientierten Unternehmensführung zu bitten. (Schluss) pwm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Kirschbichler
Sprecherin Plattform Wissensmanagement
c/o Wissenschaftszentrum Wien
Strozzigasse 10/16
A-1080 Wien
Tel.: +43 (0)1 405 55 38-13
Fax: +43 (0)1 405 55 38-25
office@pwm.at
Web: http://www.pwm.at/

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005