ÖAMTC: Stau, Stau, Stau ... - leider kein Faschingsscherz

Die Bayern kommen - auf den Straßen in Westösterreich wird's eng

Wien (OTS) - Die Semesterferien in Österreich sind vorbei. Wer
aber mit einer Verkehrsentlastung auf den Straßen rechnet, der irrt. Der ÖAMTC erwartet das stärkste Reisewochenende in dieser Wintersaison. In Bayern und vielfach auch in Baden-Württemberg (schulautonome Tage), in Holland/Süd, Belgien sowie regional in der Slowakei und in Tschechien beginnen die Winterferien. Es enden die Ferien in Oberösterreich und der Steiermark, im deutschen Bundesland Sachsen, in Holland Mitte und Nord sowie gebietsweise in Polen, der Slowakei und Tschechien.

Viele Gäste werden die Schiferien in Österreich und auch in Südtirol verbringen. Die ersten Schifahrer aus Bayern werden bereits am Freitagnachmittag in die Wintersportorte aufbrechen. Vor allem am Samstag wird der Urlauberschichtwechsel Staus auf den Straßen in Salzburg, Tirol und Vorarlberg verursachen

Auch regional rechnet der ÖAMTC vielerorts mit Staus durch Faschingsveranstaltungen. In Villach etwa werden am Samstag Zehntausende Besucher zum Faschingstreiben im Zentrum erwartet. Aktuelle Verkehrsinfos unter: www.oeamtc.at/verkehrsservice

Die wesentlichsten Staupunkte

An den "Problemzonen" der vergangenen Wochenenden wird sich nichts ändern. Der ÖAMTC listet nochmals die wesentlichsten Staupunkte auf:

Vorarlberg:
* Rheintal Autobahn (A14), vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz
* Arlberg Schnellstraße (S16), zwischen Bludenz und dem Arlberg
* Silvretta Straße (L188), zwischen Bludenz und Partenen

Tirol:
* Inntal Autobahn (A12), zwischen Kufstein und dem Anschluss Achensee/Zillertal
* Arlberg Schnellstraße (S16), Großraum Landeck
* Fernpass Straße (B179), zwischen Nassereith und Füssen in Bayern * Eiberg Straße (B173), zwischen Söll und Kufstein
* alle Seitentäler des Inntales (etwa Zillertal, Ötztal oder Paznauntal)
* Loferer Straße (B178), abschnittsweise zwischen Wörgl, St. Johann

Salzburg:
* Tauern Autobahn (A10), zwischen Salzburg und dem Knoten Ennstal
* Pinzgauer Straße (B311), zwischen Bischofshofen, Zell am See und Lofer
* Gasteiner Straße (B167), zwischen Lend und Bad Gastein

Steiermark:
* Ennstal Straße (B320), zwischen Schladming und Liezen

Staus in Bayern und Südtirol

Die ersten Hürden auf dem Weg in den Schiurlaub müssen die Autofahrer bereits in Bayern nehmen. Mit Problemen rechnet der ÖAMTC auf folgenden Straßenabschnitten:
* Autobahn München - Salzburg (A8)
* Autobahn Rosenheim - Kufstein (A93)
* Autobahn Ulm - Füssen (A7)
* Nordumfahrung von München (A99)
* Verbindung Kempten - Füssen (A7/B310)
* Verbindung München - Garmisch Partenkirchen (A95/B2)

Auch Südtirol wird von Staus nicht verschont bleiben. Als besonders stauanfällige Straßenabschnitte führt der ÖAMTC an:
* Brenner Autobahn (A22), zwischen Klausen und Bozen/Nord. Hier ist die Autobahn vor zwei Baustellenbereichen in beiden Richtungen nur einspurig zu befahren.
* Brenner Staatsstraße (SS12), vor einer Baustelle zwischen Bozen und Brixen, nördlich von Waidbruck.
* Staatsstraße durch das Pustertal (SS49), zäher Verkehr und abschnittsweise Staus wegen Verkehrsüberlastung.

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0011