Haubner: Sport ist Chefsache

Bundeskanzler und Sportminister Schüssel ist Garant für hohen Stellenwert des Sports in der Politik

Wien, 20. Februar 2006 (ÖVP-PK) "Bundeskanzler und Sportminister Wolfgang Schüssel ist im gestrigen 'Olympia-Studio' Rede und Antwort zum Thema Olympia gestanden. Der Sport ist in der österreichischen Politik Chefsache und das ist gut so", sagte heute, Montag, ÖVP-Sportsprecher Abg.z.NR Peter Haubner in Richtung SPÖ und Grüne. Haubner betonte, dass Schüssel "in sachlicher Art und Weise zu aktuellen Olympia-Themen Stellung genommen hat". ****

"Gemeinsam mit den Sportlerinnen und Sportlern Österreichs freue ich mich, dass der Bundeskanzler dem Thema Sport den gebührenden Stellenwert - im Sinne einer Sport-Nation - einräumt. Die SPÖ und Grünen lassen dagegen jegliche sportliche Fairness vermissen. Die Kritik ist lediglich mit gekränkter Eitelkeit zu erklären. Beide Oppositionsparteien können bei keinem Thema eine klare Linie aufweisen, treten dagegen in trauter Zweisamkeit als Raunzer und Schlechtmacher auf", so Haubner.

"Noch nie war der Sport in Österreich finanziell so gut ausgestattet. Das große Potenzial des heimischen Sports zeigt sich nicht nur bei Großereignissen wie Olympia, sondern auch innerhalb der zahlreichen Sportvereine des Landes. Bundeskanzler und Sportminister Schüssel ist der Garant dafür, dass jene Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit Österreich auch in Zukunft zu den führenden Sportnationen zählt", so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003