Schweitzer: "Sport für Erziehung, Jugend, Entwicklung und Frieden"

Wien (OTS) - "Österreich hat die Bedeutung der internationalen Arbeit für Entwicklung und Frieden erkannt und ist stolz, die Millennium-Ziele der Vereinten Nationen unter der Schirmherrschaft von Kofi Annan und Adolf Ogi aktiv zu unterstützen", betonte Staatssekretär Mag. Karl Schweitzer heute anlässlich der Pressekonferenz mit Djibrill Diallo und Johann O. Koss in der UNO-City. Diese Ziele beinhalten den Kampf gegen Armut, Hunger, Kindersterblichkeit, Aids oder andere Krankheiten, das Recht auf Grundschulbildung, Gleichberechtigung und Stärkung der Frauen sowie den Aufbau eines globalen Netzwerkes im Zeichen von Entwicklung und Frieden durch Sport.

"Ich bin überzeugt davon, dass der Sport ein bedeutendes vökerverbindendes Instrument in der Arbeit für Entwicklung und Frieden darstellt und in diesem Sinne viel Positives bewirken kann", so Schweitzer. "Ich freue mich, dass Österreich mit Anfang des Jahres Teil dieser internationalen Familie geworden ist. Im Rahmen der Österreichischen Ratspräsidentschaft werden wir diese Zusammenarbeit auch auf EU-Ebene kommunizieren und alles tun, um weitere Entscheidungsträger von der Bedeutung dieses Netzwerkes von UNO und Right To Play zu überzeugen. Wir sind uns der Verantwortung dieser Partnerschaft bewusst und stolz, unsere Unterstützung für Initiativen und Projekte im Zeichen von Entwicklung und Frieden zusagen zu können."

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Sport
Mag. Alexandra Natmessnig
Tel.: ++43 1 53 115 4062
Fax: ++43 1 53 115 4065
alexandra.natmessnig@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0001