Grüne-Wien/Ringler zu VP-Forderung nach Medienfonds: "Wir vernehmen die Worte, uns fehlt aber der Glaube"

Ringler: "Überraschend, dass ÖVP plötzlich Radio Orange unterstützen will"

Wien (OTS) - Als "erfreulich, dass die ÖVP nun auch zum Thema Medienvielfalt aufgewacht ist", bezeichnet die Mediensprecherin der Grünen-Wien, Marie Ringler, die heutigen Aussagen der Wiener ÖVP für einen Medienfonds für Wien.

Ringler: "Wir freuen uns, dass die ÖVP zumindest im Wiener Bereich für Medienvielfalt eintritt. Wie seriös die Forderungen zu nehmen sind, wird sich aber in nächster Zeit im Praxistest weisen." Ringler weist in dem Zusammenhang auf die umstrittene Entscheidung der schwarz-blauen Regierung beim "FORMIL-Deal" oder die ständigen Interventionen der Volkspartei im ORF hin (Stichwort Moltophon)." Erstaunt zeigt sich Ringler auch darüber, dass die Volkspartei nun das freie Radio Orange fördern will, habe sie doch im Wiener Gemeinderat zuletzt vehement dagegen gestimmt und lautstark dagegen polemisiert.

Ringler abschließend: "Das ist nun die Feuertaufe, ob die Volkspartei tatsächlich Medienvielfalt will. Wir vernehmen die Worte, uns fehlt aber noch der Glaube."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Klaus Zellhofer
Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
Mobil: 0664 83 17 401
klaus.zellhofer@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0006