Graz: LK-Präsident Wlodkowski mit überwältigender Mehrheit wieder gewählt

Auch Vizepräsident Johann Resch eindrucksvoll bestätigt

Graz (AIZ) - Bei der konstituierenden Vollversammlung der Landwirtschaftskammer Steiermark wurden Präsident Gerhard Wlodkowski und Vizepräsident Hans Resch mit überwältigender Mehrheit bestätigt. Wlodkowski ist Bauer in Gosdorf, Bezirk Radkersburg, und seit 1993 LK-Präsident. Bürgermeister Resch ist Bergbauer in Lehen bei Haus und seit Ende Dezember 2005 Vizepräsident.

In seiner Antrittsrede ging Präsident Wlodkowski auf die aktuellen Themen Vogelgrippe und Gentechnik ein. Zur Vogelgrippe und zur Stallpflicht sagte der Präsident: "Die steirischen Bauern haben bisher alle Vorsichtsmaßnahmen vorbildlich erfüllt. Sie tun alles, dass diese Tierseuche nicht auf Hausgeflügel übergreift." Die Produkte der heimischen Geflügelbauern - Eier und Geflügelfleisch -seien weiterhin sicher und völlig unbedenklich. Bei der Frage der Gentechnik werde die Kammer ihre bisherige Linie klar fortsetzen und alles unternehmen, um den Gentechnikanbau von Österreich fern zu halten.

Der Kammerpräsident unterstrich weiters, dass er die Interessen und Anliegen der steirischen Bäuerinnen und Bauern weiterhin stark vertreten werde. Die nächste große Herausforderung sei die Finalisierung des Programms "Ländliche Entwicklung" mit den Schwerpunkten Umweltprogramm, Bergbauernunterstützung und Investitionsförderung.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001