ÖBB-Fernverkehr: 7,9 Prozent Buchungszuwachs im Binnenverkehr und 9,2 Prozent ins Ausland

Rekordwachstum durch Zielgruppenmarketing

Wien (OTS) - Reisen mit der Bahn ist beliebter denn je. Vor allem bei Strecken im Inland ist die Bahn eine immer gefragtere Alternative zum Pkw. "Wir verzeichnen im Jänner ein Plus von 7,9 Prozent bei den Buchungen im nationalen Fernverkehr und bei Buchungen ins Ausland sogar ein Plus von 9,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr", freut sich Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor ÖBB-Personenverkehr AG.

"Mit unsere Strategie, auf zielgruppenorientiertes Marketing zu setzen, sind wir am richtigen Weg. Wir haben immer mehr Stammkunden und diese fahren immer mehr Bahn" so Wehinger. Die Zahl der verkauften VORTEILStickets, also jene Tickets, die in Verbindung mit einer VORTEILScard gekauft werden, ist im Jänner dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um über zehn Prozent gestiegen. Derzeit nutzen bereits 960.000 Österreicher die Vorteile der VORTEILScard.

Die VORTEILScard Classic ist an jedem Bahnhofsschalter um nur 99,90 Euro für ein ganzes Jahr erhältlich. Jugendliche unter 26 erhalten die VORTEILScard<26 für 19,90 Euro, Frauen ab 60 Jahre und Männer ab 65 Jahre die VORTEILScard Senior für 26,90 Euro. "Mit der VORTEILScard ist Bahnfahren die mit Abstand günstigste Art zu Reisen", betont Wehinger.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding
Konzernkommunikation
Katharina Gürtler
Tel. 01 93000 44275
e-mail: katharina.guertler@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001