Internationale Historiker im Wiener Stadt- und Landesarchiv

Tagung beschäftigt sich mit dem 18. Jahrhundert

Wien (OTS) - Das Wiener Stadt- und Landesarchiv veranstaltet gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts eine internationale Tagung mit dem Thema "Bündnispartner und Konkurrenten der Landesfürsten - Die Stände in der Habsburgermonarchie während der frühen Neuzeit". Die Tagung findet vom Mittwoch 22. Februar bis Freitag 24. Februar 2006 im Vortragssaal des Archivs im Gasometer D statt (Eingang über Gasometer A gegenüber der Station U 3 Gasometer).

Heimische und internationale Wissenschafter diskutieren die wechselnden Machtverhältnisse von Landesherr und Landständen im gesamten europäischen Raum sowie die sozialen, rechtlichen und kulturellen Auswirkungen dieses Gegen- und Miteinanders in der Politik der frühen Neuzeit. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
ao. Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Opll
Direktor des Wiener Stadt- und Landesarchivs
Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts
für Stadtgeschichtsforschung
Tel.(Fax): 0043-1-4000-(99)84811
ferdinand.opll@archiv.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003