Neues Volksblatt: "Entscheidung" (von MIchaela Ecklbauer)

Ausgabe vom 20. Februar 2006

Linz (OTS) - Wegen der Standort-Entscheidung für die geplante Elite-Uni fliegen im Bund seit Anfang Februar die Fetzen. Nicht hilfreich für die Politiker war, dass sich der geistige Vater des Projekts, der Physiker Anton Zeilinger, nachdem er die Standort-Expertise unterschrieben hatte, davon distanzierte. Oberösterreich, das bei der Bewerbung leer ausgegangen ist, will auch neue Bildungs-Akzente setzen. Noch geht es nicht so hoch her. Zur Diskussion stehen die Geisteswissenschaft und der Wunsch nach einer Medizin-Uni.
Während geisteswissenschaftliche Ansätze bereits zu finden sind, wäre ein Medizin-Studium in Linz eine Novität. Fachliches Knowhow ist laut Gesundheitsexperten in den oö. Spitälern vorhanden, die Bevölkerungsentwicklung rechtfertigt den Bedarf. Und im Zweifelsfall ist ein handfestes naturwissenschaftliches Fach so manchem Orchideenfach vorzuziehen.
Zunächst sollen die Rektoren der bestehenden Linzer Unis um ihre Meinung gefragt werden. Bleibt zu hoffen, dass sie über ihren jeweiligen Tellerrand hinausblicken und nach einer getroffenen Entscheidung auch dazu stehen.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001