Lopatka zu Bures: Pröll hat Recht

Hilfloser Rundumschlag von Bures

Wien, 19. Februar 2006 (ÖVP-PK) "Mit dem hilflosen Rundumschlag in Richtung ÖVP und Landeshauptmann Erwin Pröll leistet die SPÖ

~
neuerlich einen Offenbarungseid", betonte ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka heute, Sonntag. SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Bures bestätige, dass die SPÖ über eine Fundamentalopposition nicht hinaus komme und keinen Beitrag zu
einer konstruktiven Arbeit leisten wolle, so Lopatka weiter. ****

"Nicht das Modell Wien - mit immer neuen Belastungen und höchster Arbeitslosigkeit, das mit 151 Tagen auch die längste Verweildauer in der Arbeitslosigkeit aufweist und Alfred Gusenbauer vorgestern gepriesen hat - ist ein Vorbild für Österreich, sondern das Modell Niederösterreich mit einer Vielzahl von Initiativen für Bildungs- und Forschungseinrichtungen und erfolgreichen Betriebsansiedlungen", sagte der ÖVP-Generalsekretär. Das habe die Pressestunde mit Landeshauptmann Erwin Pröll eindrucksvoll gezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002