Land setzt Impulse für energieeffizientes Bauen

Rundfunksendung mit LH Sausgruber, 19.02.06

Wien (OTS) - Pressestimmen
Titel =
Wien (OTS) -

$$

Ressort : lhrr Datum : 19.02.06 Stichw. : Energie/Bau/Vorarlberg/Sausgruber Titel : Land setzt Impulse für energieeffizientes Bauen = Text

Land setzt Impulse für energieeffizientes Bauen

Thomas Mair, Landespressestelle: Die heutige Sendung mit dem Landeshauptmann, zu der Sie Thomas Mair von der Landespressestelle herzlich begrüßt, steht ganz im Zeichen des ökologischen Wohnbaus. In Vorarlberg werden bereits 82 Prozent aller Neubauten und 40 Prozent der Althaussanierungen umwelt- und ressourcenschonend durchgeführt. Das Land setzt über die Wohnbauförderung kräftige Impulse für energieeffizientes Bauen, betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber:

Landeshauptmann Sausgruber: Wir haben neben diesem sozialen Gedanken des Ausgleichs der Schaffung von Wohnraum für Durchschnittsverdiener, vor allem jüngere Menschen, die den Gedanken Energieeffizienz der Ökologie dazugepackt als Steuerungselement und das wirkt in Zusammenwirkung mit Baurecht und Energieinstitut recht intensiv, zunächst im Schwerpunkt Neubau und inzwischen stärker in der Sanierung, was die Zahl der Fälle angeht und das wird noch steigen. Die Logik, stärker auf die Sanierung zu gehen ist eine doppelte, weil der Bedarf an neuem Wohnraum nicht mehr so intensiv ist und zweitens natürlich wenn man Energieeffizenz flächig organisieren will, muss man, wenn man nicht 50 Jahre warten will oder 100 natürlich in die Sanierung gehen, wenn man flächige Wirkung erreichen will.

Thomas Mair, Landespressestelle: Auch Marina Hämmerle, Direktorin des Vorarlberger Architekturinstituts, würdigt die Bedeutung der Wohnbauförderung:

Marina Hämmerle: Vorarlberg hat schon im letzten Jahrzehnt bewiesen, dass es in diese Richtung wesentliche Impulse gesetzt hat, mit der Wohnbauförderung und baut es auch nach wie vor aus. Mittlerweile hat auch die Wirtschaft begriffen, dass es möglich ist, diesen Standards zu folgen und diese aufzunehmen. Der Mehrwert den spüren die Nutzer, indem sie niedrigere Betriebskosten haben und das wird zukünftig der Faktor sein, auch in einer nachhaltigen betriebswirtschaftlichen Beurteilung. Wir hoffen alles mögliche dazu zu tun um die Bevölkerung, um die Bauherrschaft für dieses Thema zu sensibilisieren und zu mobilisieren.

Thomas Mair, Landespressestelle: Erneuerbare Energie ist auf dem Vormarsch: Der Schweizer Thomas Nordmann gehört zu den renommiertesten Photovoltaik-Experten im deutschsprachigen Raum:

Thomas Nordmann: Wir sind im Alpraum in einer bevorzugten Situation das gilt für die Schweiz und Österreich, weil wir große Anteile der Stromproduktion haben mit Wasserkraft. Photovoltaik und Wasserkraftwerke bilden eine optimale Symbiose oder Kombination weil in der Schweiz sagen wir, nach dem Regen kommt die Sonne, das heißt wir können beide nutzen, die Wasserkraft kann uns dann über die Brücken oder die Löcher, über die Nächsten hinwegtragen. Hier sind wir in einer ausgezeichneten Situation voranzukommen. Wir haben hier auch eine besondere Verantwortung in Europa, die technischen Möglichkeiten in diesem Bereich zu demonstrieren.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0013