Platter: "Olympiasilber für Heeressportlerin Schild"

Verteidigungsminister Platter gratuliert Marlies Schild

BMLV (OTS) - Die Heeresportlerin Marlies Schild hat heute,
Samstag, olympisches Edelmetall in der Alpinen Kombination gewonnen. Marlies Schild gewann die olympische Silbermedaille; Nach dem Kombinationsslalom hatte sie noch geführt. Verteidigungsminister Platter: "Marlies Schild gehört seit 1. Juli 2002 dem Heeressportzentrum an. Ich gratuliere Korporal Schild zu Ihrer großartigen Leistung". Schild war bereits 2003 Silbermedaillengewinnerin im Slalom bei der Weltmeisterschaft in St.Moritz und konnte im Weltcup dreimal einen Slalom gewinnen.

"Die zehn Heeresleistungssportzentren des Bundesheeres bieten optimale Trainingsvoraussetzungen für mehr als 300 Spitzensportler" betonte Verteidigungsminister Platter. "Das heutige Ergebnis von Marlies Schild beweist die erfolgreiche Arbeit".

Das Österreichische Bundesheer ist einer der größten Sportförderer Österreichs. 14 Olympiasieger, 36 Weltmeister, 144 Militär-Weltmeister und 324 Europameister waren bzw. sind Angehörige des Heeres. Dazu zählen neben Marlies Schild so klingende Namen wie Peter Seisenbacher, Anton Innauer, Andreas Goldberger, Klaus Sulzenbacher, Ernst Vettori oder Christian Hoffmann. Seit 1960 fördert das Bundesheer den Spitzen- aber auch den Breitensport. In den vergangenen 25 Jahren wurden annähernd 4.500 Sportler gefördert.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 664 622 1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001