Honeder: 975.000 Euro für die Gesundheit der Tiere in Niederösterreich

Derzeit nutzen 8.300 Landwirte in NÖ die Angebote des Tiergesundheitsdienstes

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreich ist für seine hohe Qualität in der Tierhaltung bekannt. Diese hohe Qualität trifft auch auf die ausgezeichneten Lebensmittel zu, die von unseren Landwirten produziert werden. Um die hervorragende Qualität in der heimischen Nutztierhaltung weiter zu fördern, hat die NÖ Landesregierung nun die Bereitstellung der Landesmittel für den NÖ Tiergesundheitsdienst im Jahr 2006 beschlossen. Das bedeutet, dass heuer weitere 975.000 Euro in qualitätssichernde Maßnahmen und in die Wettbewerbsfähigkeit der niederösterreichischen Nutztierhalter investiert werden, freut sich VP-Landtagsabgeordneter Karl Honeder.

Die Angebote des NÖ Tiergesundheitsdienstes werden bereits von über 8.300 Landwirten in Niederösterreich genutzt. Weiters sind 250 Tierärzte beteiligt, wodurch eine flächendeckende Versorgung der Landwirte mit Tierärzten gegeben ist. Durch die gezielte Betreuung der Landwirte kann die Qualität tierischer Lebensmittel aus der Rinderhaltung gefördert und gleichzeitig die Produktivität der einzelnen Betriebe gesteigert werden. Das Programm des NÖ Tiergesundheitsdienstes beinhaltet Maßnahmen wie die Untersuchung von Hausbrunnen für Milchviehbetriebe, die Bekämpfung von Parasiten, periodische Untersuchungen von Rindern und ein breites Fortbildungsangebot für die Mitglieder des Tiergesundheitsdienstes, informiert Honeder.

Niederösterreich steht für hohe Qualität in der Produktion von Lebensmitteln. Der NÖ Tiergesundheitsdienst trägt wesentlich dazu bei, dass die Lebensmittelqualität auch in Zukunft gesichert und ausgebaut werden kann, sagt Honeder.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001