Generali: Kein Jänner-Loch in der Lebensversicherung

Vorjahresboom hielt auch im Jänner mit einem Plus von mehr als 30% unvermindert an. Immer mehr junge Menschen sorgen mit einer Lebensversicherung vor.

Wien (OTS) - Nachdem 76.000 Konsumenten im vergangenen Jahr bei
der Generali eine neue Lebensversicherung abgeschlossen hatten, zeigte sich zu Jahresbeginn 2006 eine deutliche Fortsetzung dieses Booms. Allein im Jänner entschieden sich 14.000 Konsumenten für einen neuen Versi-cherungsvertrag bei der Generali. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um über 31 Prozent. Die entsprechende Prämiensumme beträgt rund 277 Mio. Euro - ein Plus von 33 Prozent. "Diese Zahlen unterstreichen die Bedeutung der Lebensversicherung als umfassendes Vorsorgeprodukt", betont Generali-Vorstand Franz Meingast.

Auch immer mehr junge Menschen sorgen mit einer Lebensversicherung vor: Die vereinbarte Prämienzahlungsdauer stieg im Jänner um mehr als zwei Jahre auf nunmehr durchschnittlich 19 Jahre.

Als einen wesentlichen Faktor des anhaltenden Booms sieht Meingast die von der Generali angekündigte Erhöhung der Gesamtverzinsung auf 4,25% trotz der staatlich verordneten Reduktion des Garantiezinssatzes.

Starke Nachfrage nach neuem Garantieprodukt

Voll eingeschlagen hat bei den Konsumenten auch das erst seit Mitte Jänner angebotene Garantieprodukt "Generali Fix & Win II". Von der insgesamt 20 Millionen Euro umfassenden Tranche war nach nicht einmal vier Wochen bereits mehr als die Hälfte verkauft. Bei der Generali Fix & Win II handelt es sich um eine indexgebundene Lebensversicherung für einen Einmalerlag ab 2.000 Euro mit einer Laufzeit von zwölf Jahren. Zur Auszahlung kommen garantiert 110% der einbezahlten Bruttoprämien sowie weitere Erträge aus der Veranlagung in einer Anleihe, der ein Korb von 30 internationalen Aktien zu Grunde liegt.

Background:
Die Generali Gruppe ist einer der führenden Finanzdienstleister in Österreich. Zur Gruppe zählen in Österreich unter dem Dach der börsennotierten Generali Holding Vienna AG u.a. die Generali Versicherung AG, die Europäische Reiseversicherung AG, die Generali Bank AG, die 3 Banken-Generali Investment-Ges.m.b.H. und die Bonus Mitarbeitervorsorgekassen AG. Mit einem Marktanteil von rund 14% zählt die Generali zu den drei Top-Playern auf dem österreichischen Versicherungsmarkt.

Rückfragen & Kontakt:

Generali Gruppe
Josef Hlinka
Tel.: (++43-1) 534 01-1375
Fax: (++43-1) 534 01-1593
Josef.Hlinka@generali.at
http://www.generali.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG0001