"Spurensuche am Wagram - die unentdeckte Region an der Donau"

"Erlebnis Österreich" am 18.2. aus dem ORF Niederösterreich

St. Pölten (OTS) - "Ein Film wie ein Mosaik" - so empfinden die Gestalter dieser Ausgabe von "Erlebnis Österreich" (Sendetermin: Samstag, 18. Februar 2006, 17.05 Uhr, ORF 2) den Film über eine bisher kaum beachtete Region in Donaunähe: Der "Wagram" steht im Mittelpunkt der Produktion aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Christian Puluj, Regie: Andi Leitner). Und da gleichermaßen die Landschaft, die in der Region verwurzelte Kultur und die hier lebenden Menschen.

Die Hügelkette zwischen dem Kremser Raum und Stockerau bietet viele versteckte Anziehungspunkte. Sie ist Wohnregion mit hoher Qualität und landschaftlichen Schönheiten; bodenständige Gastronomie ist hier ebenso zuhause wie gehobene Kochkunst, wie Kunst und Kultur. Und vor allem prägt der Weinbau die Region: Der Grüne Veltliner ist die Leitsorte am Wagram, zugleich auch ein "Aufsteiger" unter den österreichischen Weißweinreben, der längst schon das frühere "Doppler"-Image abgelegt hat.

"Erlebnis Österreich" fügt die verschiedenen Elemente regionaler Identität in einem emotionalen Bilderbogen zusammen. Gezeigt wird, wie die Menschen im Jahreskreislauf mit dem Wein leben - vom Frühlingserwachen über die stimmungsvollen Kellergassenfeste bis zu Weinlese und Weintaufe. Der Film stellt lokale Initiativen wie den Kirchberger Naschmarkt und die Wagram-Forelle oder Konzerte und Ausstellungen im Heiss´n Haus in Gösing vor. Und er vermittelt nicht zuletzt, was die Einheimischen stolz auf die Region sein lässt und ihr Heimatgefühl ausmacht.

Regisseur Andi Leitner, selbst seit zehn Jahren in Feuersbrunn ansässig, nennt den Wagram "ein Land für Entdecker". Die Region sei nicht aufdringlich und laut, sondern eine "Destination auf den zweiten Blick, die ihre eigene Identität gefunden hat. Denn bei näherer Betrachtung offenbaren sich Schönheit und Vielfalt von Landschaft und Bewohnern".

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001