Andreas Muther übernimmt die Leitung der neu gegründeten Business Unit Mittelstand bei SAP Österreich

Wien (OTS) - Mit einem neuen Vertriebsmodell will SAP im Bereich
der KMUs künftig eine noch größere Marktabdeckung erreichen und den Software-Umsatz bei mittelständischen Unternehmen ankurbeln. Die branchenorientierte Marktbearbeitung soll gemeinsam mit ausgewählten Vertriebspartnern erfolgen. Dr. Andreas Muther (37) leitet die im Zuge der Neustrukturierung gegründete Business Unit Mittelstand.

Andreas Muther stellt die Weichen in Richtung Expansion: "Wir waren bereits bisher sehr erfolgreich im Bereich Klein- und Mittelbetriebe unterwegs. Unser Ziel ist es, mit dem neuen Vertriebsmodell die Zahl der Neukunden in diesem Marktsegment entscheidend zu erhöhen und weitere Branchen zu erschließen."

Andreas Muther startete seine Karriere nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen mit dem Forschungsschwerpunkt Customer Relationship Management. 1998 wechselte er zu SAP und war bis 2000 Vorstandsassistent des SAP-Gründungsmitglieds und Aufsichtsratsvorsitzenden Hasso Plattner in Amerika. Schließlich übernahm er für zwei Jahre die Leitung des Sektors "Prozess Manufacturing" bei SAP Markets mit Marktentwicklungs- und Umsatzverantwortung für Amerika und Lateinamerika. 2002 kehrte Andreas Muther nach Österreich zurück, wo er bei SAP unter anderem für den Sektor "Handel und Industrie" zuständig war und zuletzt die Business Unit Large & Medium Accounts leitete.

Fotos von Andreas Muther finden Sie im Mediendienst unter:
http://www.mdw.at/start.php?site=person&id=2441

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der SAP NetWeaver-Plattform aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Lösungen sind bei über 32.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 8,5 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 35.000 Mitarbeiter, davon ca. 13.900 in Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als zweite Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 127,4 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Am Standort Wien befindet sich auch das Headquarter der Area EMEA Emerging Markets, in der 40 Länder aus Osteuropa und den Nahen Osten zusammengefasst sind. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter:
www.sap.at.

Rückfragen & Kontakt:

SAP Österreich GmbH
Christian Taucher
Tel: +43-1-28822-387
E-Mail: christian.taucher@sap.com

Ogilvy PR
Nina Blazejovsky
Tel: +43-1-90 100-240
Mail: nina.blazejovsky@ogilvy.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAP0002