Grasser: "Meine Entscheidung ist offen."

Kritik an Haider: "Verfassungsgerichtshof-Bescheide sind umzusetzen."

Wien (OTS) - In einem Interview mit der am Donnerstag
erscheinenden Ausgabe der Zeitschrift NEWS erklärt Finanzminister Karl Heinz Grasser, dass er zwar seine Arbeit als Finanzminister "Gerne mache", dass er allerdings " einige Alternativen" habe es sei daher "noch offen" ob er für die ÖVP Wahlkämpfen werde.

Angesprochen auf die Ortstafelverrückungen des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider antwortet Grasser: " Die Verfassungsgerichtshofbescheide sind umzusetzen. Der Rechtsstaat muss akzeptiert werden. Im 21. Jahrhundert sollten wir gerade in Kärnten -einem Schnittpunkt von drei Kulturen - dieses Thema schnell miteinander lösen."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0004