Gratis-Mautkarte: Vilimsky: Gorbach erhebt die Unanständigkeit zum politischen Prinzip!

Das Faß läuft bereits in Strömen über - Gorbach fügt schon seit längerem dem Ansehen der Politik massiven Schaden zu

Wien, 15-02-2006 (fpd) - Das Ansuchen von Blaulicht-Minister
Gorbach um eine Mautbefreiung stellt eine Provokation der Sonderklasse dar. Der geschäftsführende BZÖ-Obmann in Vizekanzlerfunktion hat sich mittlerweile zum nationalen Problemfall entwickelt, denn sein über längere Zeit dokumentiertes Handeln ist zum Gutteil für die wachsende Polit-Verdrossenheit verantwortlich. Dies stellte heute FPÖ-Bundesrat Harald Vilimsky fest. ****

Offensichtlich hat Gorbach die Unanständigkeit zum politischen Prinzip erhoben. Abgesehen davon, daß Gorbach auch von der Medienlandschaft jegliches politische Rückgrat abgesprochen wird, sei seine Selbstbedienungsmentalität schier unerträglich. Durch den Verkauf der ÖBB-Bodenseeschiffahrt hat er sich ohnehin schon ein luxuriöses Ausgedinge für die Zeit nach der Nationalratswahl herausgepackelt. Es sei bereits 5 nach 12, daß er endlich den Hut nehme und dem Ansehen der Politik nicht noch mehr Schaden zufüge. Mit seiner Gratis-Mautkarte laufe das Faß bereits in Strömen über, so Vilimsky. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001