Bundesheer mit mehr als 2700 Soldaten im Schneeräumeinsatz

Soldaten unterstützen örtliche Einsatzkräfte in vier Bundesländern

Wien (BMLV) - Derzeit sind über 2700 Bundesheersoldaten im Schneeräumeinsatz. In Oberösterreich arbeiten über 1320 Soldaten, davon 490 Mann in Bad Ischl. Mit Schneeschaufeln, leichtem Pioniergerät und schweren Transportmaschinen ausgerüstet, tragen die Soldaten zur Schadensbegrenzung bei. Die Luftstreitkräfte halten für die Lawinenkommissionen und für Transportflüge sechs Hubschrauber, darunter zwei S-70 Black Hawk, bereit.

2700 Soldaten, davon über 100 in Bereitschaft unterstützen lokale Einsatzkräfte in Oberösterreich (1320 Soldaten), Steiermark (660 Soldaten), Salzburg (330 Soldaten) und in Niederösterreich (290 Soldaten).

In Oberösterreich sind in den betroffenen Gebieten 1320 Soldaten im Assistenzeinsatz, hier vor allem in Bad Ischl, Ebensee, Rosenau, Spital am Pyhrn, Windischgarsten und Grünau. Soldaten des Panzerbataillons 14, des Panzergrenadierbataillons 13, des Fliegerabwehrregiments 3, des Jägerbataillons 15, des Aufklärungsbataillons 3, des Panzerartilleriebataillons 3, des Heeresfernmelderegiments, des Pionierbataillons 3, des Panzergrenadierbataillons 9, des Panzerstabsbataillons 4 und Teile des Militärkommandos Oberösterreich sind derzeit im Hilfseinsatz. In Linz-Hörsching stehen zwei Hubschrauber AB-212 für die Einsatzkräfte zur Verfügung.

In Salzburg unterstützen an die 330 Soldaten des Militärkommandos Salzburg, der Luftraumüberwachung und des Pionierbataillons 2 die lokalen Einsatzkräfte und Behörden bei der Schneeräumung in den Gemeinden Talgau, Faistenau, Anif, Seekirchen, Fuschl, Hof, Großgmain und Bergheim.

In der Steiermark arbeiten 660 Soldaten in Mariazell, Bad Aussee, Grundlsee, Altenmarkt und Landl mit Teilen des Fliegerabwehrregiments 2, Pionierbataillons 3, des Artillerieregiments 1, des Militärkommandos Steiermark und Niederösterreich. Am Hubschrauberstützpunkt in Aigen steht eine Alouette III für Lawinenkommissionen in Bereitschaft.

In Niederösterreich sind 290 Soldaten des Jägerbataillons 12, Teile des Truppenübungsplatzes Allentsteig und Teile des Pionierbataillons 3 in Annaberg, Hohenberg, Hollenstein, Heidenreichstein und St. Ägyd im Einsatz.
In Langenlebarn stehen zwei S-70 Black Hawk für Einsatzkräfte zur Verfügung.

In Tirol ist eine Alouette III mit einem Flugretter für die Lawinenkommissionen in Bereitschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung

Pressesprecherin des Verteidigungsministers
Mag. Michaela Huber
Tel: (01) 5200-20210
michaela.huber@bmlv.gv.at
oder
Presseabteilung
Tel: (01) 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001