Torta: SPÖ übernimmt VP-Vorschlag

KWF unpolitisch - auch in Zukunft und als eigene Gesellschaft. VP-LGF Torta freut sich über SPÖ-Einlenken

Klagenfurt (OTS) - "Auch wenn SP-Chefin Schaunig heute mit dem ÖVP-Vorschlag zur Reorganisation der Landesgesellschaften hausieren geht, freut es uns, dass die SPÖ eingelenkt hat", sagt heute VP-LGF Siegfried Torta. Die ÖVP stehe für einen unpolitischen Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds als eigenständige Gesellschaft in der Funktion eines One-Stop-Shops.

"Vom Standortmarketing über die Betriebsansiedelung und Förderung sowie die Sanierung - alles in eine Hand, transparent und offen, ohne zahlreiche Verschachtelungen", beschreibt Torta das VP-Modell. Nur ein Streichen von Gesellschaften würde auch eine Kostenersparnis und Effizienzsteigerung bringen. Daneben solle der gesamte Bereich des Tourismus mit seinen Themefeldern stehen und in einer dritten Säule seien die Beteiligungen des Landes vereint.

"Die Politik hat in den Förderakten der Kärntner Unternehmer nichts verloren. Auch die ÖVP fordert die Unabhängigkeit des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds", erklärt Torta. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0005