Stadträtin Cortolezis: Wiener SPÖ und Grüne weinen Projekt nach, das sie nie wollten

SPÖ Wien hat Elite-Uni nie ernst genommem

Wien (OTS) - "Die jetzt von der Wiener SPÖ zur Schau getragene Enttäuschung und Empörung über die Standortwahl der neuen Elite -Universität ist mehr als seltsam. Da werden literweise Krokodilstränen verschüttet", betont Stadträtin Katharina Cortolezis - Schlager in einer Stellungnahme. Die Rathausmehrheit habe noch im Juni 2005 einem Antrag der Grünen gegen die Elite - Universität zugestimmt.
SPÖ - Wissenschaftssprecher Broukal habe sich noch heuer im Jänner am Begriff "Elite" gestoßen und gefordert, alle Universitäten müssten gleichmäßig gefördert werden.

"Jedenfalls", so Stadträtin Cortolezis, " haben bei den Wiener Rathausgewaltigen die Alarmglocken rund um dieses Projekt viel zu spät geläutet." Jetzt werde einer versäumten Chance, die man bestenfalls im letzten Augenblick zu nützen bereit war, öffentlichkeitswirksam nachgeweint.

"Wir haben noch in den letzten Wochen die SPÖ Wien darauf aufmerksam gemacht, dass es fünf vor zwölf ist. Die Reaktion der SPÖ sprach aber auch Bände: Sie hat das halbherzig aufgebesserte Angebot erst am 27. Jänner abgegeben", betont Cortolezis-Schlager.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002