Schnee in Wien: MA 48 im Großeinsatz

Mehr als 900 MitarbeiterInnen und 360 Fahrzeuge im Einsatz

Wien (OTS) - Seit rund 12 Stunden kämpft die MA 48 gegen den
Schnee in Wien. Derzeit sind 930 MitarbeiterInnen und - inklusive der privaten Partner der 48er - 369 Räumfahrzeuge im Einsatz. Schon um Mitternacht wurde mit der Präventivstreuung der Hauptverkehrsrouten begonnen, der Einsatz geht seither ohne Pause weiter. Die Abfolge der Betreuung der einzelnen Straßenzüge erfolgt nach jährlich aktualisierten Winterdienstplänen, jede/r MitarbeiterIn weiß also ganz genau, was wann zu tun ist. Die Pläne sind nach Prioritäten und in Abstimmung mit den Wiener Linien erstellt worden, ebenso wurden Hinwese der Polizei und der Autofahrerklubs in die Winterdienstplanung einbezogen.

Laut Autofahrerclubs gibt es in Wien heute morgen trotz des intensiven Schneefalls keine größeren Behinderungen durch den Schneefall. Lokale Wartezeiten ergaben sich durch schlecht ausgerüstete Fahrzeuge, die mit Sommerreifen unterwegs waren. MA 48-Winterdienstleiter Ing. Thomas Stähler: "Das beste Konzept nützt nichts, wenn der Schneepflug hinter einem hängen gebliebenen Fahrzeug im Stau steckt."

Wer räumt wo?

Die MA 48 ist grundsätzlich für den Winterdienst auf de 2.800 Kilometer langen Wiener Straßennetz zuständig. Ausgenommen davon sind Stadt-Autobahnen wie etwa die Südost-Tangente, wofür die Autobahnmeistereien verantwortlich sind, und Privatstraßen. Im Haltestellenbereich von öffentlichen Verkehrsmitteln sind die jeweiligen Betreiber und die AnrainerInnen zuständig. Für Gehsteige sind die jeweiligen Liegenschaftseigentümer verantwortlich, sie haben entweder selbst, durch HausmeisterInnen oder beauftragte Firmen für die Räumung und Streuung zu sorgen. (Schluss) wög

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Karl Wögerer
Tel.: 4000/81 359
Handy: 0664/826 82 15
woe@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013