VP-Walter: Unerwarteter Schneefall im Winter

Wer kassiert, sollte auch die entsprechenden Leistungen erbringen

Wien (OTS) - "Wieder einmal wurde die Stadtverwaltung von unerwartetem Schneefall im Winter überrascht, die Schneeräumung auf Wiens Straßen setzte erst mit deutlicher Verzögerung ein", kritisiert der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien LAbg. Norbert Walter. "Trotz des geringeren Verkehrsaufkommens aufgrund der Semesterferien kam es immer wieder zu Verzögerungen und gefährlichen Situationen. Und ich werde den Eindruck nicht los, dass sich auch die Stadtverwaltung kollektiv Semesterferien gönnt."

"Wie schon bei der Entfernung des Feinstaubs agieren die Verantwortlichen zu spät und unzureichend. Wenn schon jeder Hausbesitzer für die Räumung der Gehsteige sorgen muss, dann sollte die Stadtverwaltung erst recht die Verantwortung für die öffentlichen Flächen übernehmen. Offenbar gibt es keine Woche, in der der zuständigen Stadträtin Sima keine Panne passiert. Besonders ärgerlich für die Wienerinnen und Wiener, die erst gestern wieder mit einer saftigen Gebührenerhöhung seitens der SP-Alleinregierung konfrontiert wurden. Einmal mehr wird klar: Die SP-Stadtregierung ist gut beim ‚Abräumen’ der Brieftaschen, beim ‚Abräumen’ von Schnee und Split geht sie´s etwas kommoder an", so Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001