Nowohradsky: 139.500 Euro für Gehörlosendolmetscher in Niederösterreich

Land NÖ unterstützt die Betreuung gehörloser Menschen

St. Pölten (NÖI) - Die Unterstützung und Hilfe für Menschen mit besonderen Bedürfnissen wird in Niederösterreich sehr ernst genommen. Aus diesem Grund hat die NÖ Landesregierung nun eine Förderung in der Höhe von 139.500 Euro für den NÖ-Landesverband der Gehörlosenvereine beschlossen, berichtet der Sozialsprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Herbert Nowohradsky.

Zur besseren Betreuung von gehörlosen Menschen hat der Landesverband der NÖ Gehörlosenvereine zwei Dolmetscherinnen der Gebärdensprache (1 geprüfte Dolmetscherin mit 40 Wochenstunden, 1 Dolmetscherin mit 20 Wochenstunden) sowie eine Bürofachfrau, die ebenfalls zur geprüften Dolmetscherin ausgebildet wird) angestellt. Der Aufgabenbereich der Dolmetscher umfasst den gesamten Lebensbereich der gehörlosen Menschen: Begleitung von Gehörlosen zu Behörden, Ärzten, Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen, Hilfestellung bei Wohnungsproblemen sowie vor allem Unterstützung bei Problemen am Arbeitsplatz durch Arbeitsgespräche in Betrieben, in denen Gehörlose beschäftigt sind, so Nowohradsky.

Die Gehörlosendolmetscher des NÖ-Landesverbandes der Gehörlosenvereine sind eine wesentliche Erleichterung für Gehörlose zur Bewältigung des täglichen Lebens. Durch ihre Arbeit wird ein wichtiger Beitrag zur Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen geleistet, betont Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0005