LR Schantl: Warnung vor Glassplittern in Erdbeerjoghurt

Gesundheitsreferent setzte Alarmplan der Lebensmittelkontrolle in Kraft

Klagenfurt (LPD) - Bezugnehmend auf die Warnung vor "eventuelle vorhandenen Glassplittern" in Erdbeerjogurt durch die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES), stellte Kärntens
Gesundheitsreferent Landesrat Wolfgang Schantl heute, Freitag, fest, dass er umgehend einen Alarmplan der Lebensmittelkontrolle in Kraft gesetzt habe. Alle Handelsketten werden überprüft, um die genannten Produkte raschest entfernen zu können. Der deutsche Hersteller J. Bauer habe bereits mehrere Fruchtjoghurt-Produkte (mit Geschmacksnote Erdbeere) zurückgerufen. Betroffene Chargen seien unter anderem laut AGES auch nach Kärnten ausgeliefert worden.
Schantl empfiehlt daher den Konsumenten, folgende Fruchtjoghurt-Produkte des deutschen Herstellers J. Bauer nicht zu konsumieren, son-dern bei den Einkaufsstätten zurückzugeben bzw. wegzuwerfen.

  • Bauer Fruchtjogurt 3,5%, 100 g und 150 g, Mindesthaltbarkeitsdatum 15.2.2006
  • Bauer Fruchtjogurt 3,5%, 150 g, Mindesthaltbarkeitsdatum 17.2.2006
  • Fit & Aktiv Fruchtjogurt 1,8%, 200g, Mindesthaltbarkeitsdatum 18.2.2006 und 20.2.2006
  • K-Classic Fruchtjogurt 1,8%, 250 g, Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2.2006
  • Desira Fruchtjogurt 1,8%, 250 g, Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2.2006
  • Frischgold Fruchtjogurt 3,5%, 150 g, Mindesthaltbarkeitsdatum 23.2.2006
  • Brooklea Sahnejogurt, 10%, 150 g, Mindesthaltbarkeitsdatum 19.2.2006 (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0008