Für die neue Elite-Universität wäre Wien der optimale Standort gewesen

Wien (OTS) - Die Wissenschafter am IMBA, dem Institut für molekulare Biotechnologie, verfolgen mit Interesse, wie sich die neue Elite-Universität in Maria Gugging entwickeln wird. "Es wird dort sicher sehr gute Forschung geben", meint Prof. Dr. Josef Penninger, der wissenschaftliche Leiter des IMBA.

Aus seiner Sicht wäre aber der optimale Standort für die neue Elite-Universität in unmittelbarer Nähe des Campus Vienna Biocenter gewesen. "Der dynamische Biotechnologie-Cluster verfügt bereits über eine ausgezeichnete Infrastruktur und ein internationales PhD Programm für Studenten. Universitäre und außeruniversitäre Forschungsinstitute, wie etwa unser Partnerinstitut IMP, arbeiten hier seit vielen Jahren sehr gut mit der Wirtschaft zusammen."

Wie wichtig gute Kooperationen mit Einrichtungen in nächster Nähe sind, zeigt auch die Erfolgsgeschichte des IMBA, das seit drei Jahren am Campus angesiedelt ist. "Unser Institut hat sich toll entwickelt, wir haben eine Gruppe von wunderbaren jungen Forschern nach Österreich geholt und können bereits auf einige wissenschaftliche Durchbrüche stolz sein. Die wichtigsten Entdeckungen werden nur durch regen persönlichen Austausch mit anderen Spitzenforschern, wie wir sie hier am Campus haben, geboren."

Aber Penninger fühlt sich nicht nur am Campus Vienna Biocenter gut eingebettet. "Wichtig ist für uns natürlich auch die gute Zusammenarbeit mit unserer Mutterorganisation, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, die schon jetzt mit ihren acht Forschungsstandorten und den vielen hochqualifizierten Mitgliedern die führende Trägerin außeruniversitärer Exzellenz-Forschung in Österreich ist." In den kommenden Jahren werde er daher seine gesamte Energie darauf konzentrieren, das IMBA weiter auf seinem erfolgreichen Kurs zu führen, ist Penninger überzeugt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

IMBA - Institut für Molekulare Biotechnologie
Mag. Evelyn Missbach, MAS
evelyn.missbach@imba.oeaw.ac.at
Tel.: +43 1 797 30 - 357
http://www.imba.oeaw.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMP0001