Haider zu FPÖ-Strategiepapier: Ich werfe keine Steine nach!

Von Stritzl menschlich enttäuscht

Klagenfurt (OTS) - Landeshauptmann und Bündnisobmann Jörg Haider hat sich über die vorkommende Person Heinz Stritzl im FPÖ-Strategiepapier enttäuscht gezeigt. Es sei bedenklich, wenn sich der langjährige Chefredakteur der Kleinen Zeitung und aktive Kolumnist in der Kärntner Woche, Heinz Stritzl, als Berater der FPÖ betätige. "Ich bin von ihm menschlich enttäuscht", so Haider. Er werde den Vorstand der Styria Medien AG dies auch schriftlich mitteilen und überdies auf diese bedenkliche Verquickung von Journalismus und Politik hinweisen, so der Landeshauptmann.

Mit dem Satz: "Im Gegensatz zur Alt-FPÖ werfe ich ehemaligen Weggefährten keine Steine nach", kommentierte Haider die Inhalte des FPÖ-Strategiepapiers.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten/ BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003