Zwei neue Explorationslizenzen stärken OMV Position in Neuseeland

Wien (OTS) - Die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern, baut ihre Position in Neuseeland mit dem Erwerb von zwei offshore Explorationslizenzen weiter aus. OMV New Zealand Ltd, eine 100% Tochter der OMV Aktiengesellschaft wurden gemeinsam mit dem australischen Energieunternehmen Origin Energy Limited jeweils 50% an den Aufsuchungslizenzen vom zuständigen Neuseeländischen Wirtschaftsministerium zugesprochen. Die Joint Venture Partner werden 2006/2007 mit den seismischen Aktivitäten beginnen. Als Betriebsführer wird Origin Energy verantwortlich zeichnen.

Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion: " Wir freuen uns über die neuen Lizenzen. Der Erwerb ist ein weiterer Schritt, das Wachstum in unseren internationalen Kernregionen voranzutreiben.

Neuseeland ist für die OMV ein wichtiges Gebiet, dessen reichhaltige Öl- und Gasreserven wir verstärkt explorieren und fördern wollen."

Start der Explorationsaktivitäten 2006

Die beiden neuen Lizenzen befinden sich offshore im Northland Basin südwestlich von Auckland (siehe beigefügte Karte). Das Joint Venture hat in einem ersten Schritt Explorationsausgaben von rund NZ$ 15 Mio vereinbart. Die OMV erwartet, dass 2006/2007 mit den ersten seismischen Messungen begonnen werden kann, die darauf folgenden Auswertungen der Ergebnisse dürften rund ein Jahr dauern.

Commitment zu weiterem Wachstum in Neuseeland

Nachdem die OMV im letzten Jahr grünes Licht für die Entwicklung des Ölfelds Maari im Taranaki Becken erhielt, sind die neuen Explorationslizenzen ein klares Signal, weiterhin verstärkt in den neuseeländischen Öl- und Gassektor zu investieren.

Ausgewogenes internationales E&P-Portfolio

Die OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 17 Ländern, die sich auf fünf Kernregionen aufteilen: den Donau-Adria-Raum, Nordafrika, die britische Nordsee, den Mittleren Osten/Kaspische Region und Australien/Neuseeland. Durch den Erwerb von 51% an Petrom, dem größten rumänischen Erdölunternehmen, liegt die Tagesproduktion der OMV bei rund 340.000 boe, die Öl- und Gasreserven betragen rund 1,4 Milliarden boe.

Hintergrundinformationen

OMV in Neuseeland

Die OMV steuert ihre neuseeländischen Aktivitäten über ihr Büro in Wellington. In Neuseeland verfügt die OMV über Beteiligungen an 8 Explorationslizenzen (offshore/onshore) und 1 Produktionslizenz (offshore) mit einer Tagesproduktion von über 5.000 boe. Darüber hinaus verfügt die OMV über eine weitere Produktionslizenz für das größte nicht entwickelte Gasfeld Neuseelands, Pohokura und das Ölfeld Maari. Für Pohokura ist der Produktionsstart für Mitte 2006 geplant, Maari soll 2008 mit der Förderung beginnen.

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 9,88 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 6.475 im Jahr 2004 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 17 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig mit dem Ziel den Marktanteil bis 2010 auf 20% zu erhöhen. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 17 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich 43 Mrd m" in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten - beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an Petrom durch die OMV im Jahr 2004 entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von über 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 340.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.536 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 18%.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz, Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com

Thomas Huemer, Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com

Investoren/Analysten: Ana-Barbara Kuncic, Tel.: 0043 1 40 440 21600
E-Mail: investor.relations@omv.com

Internet: http://www.omv.com

Cubitt Consulting: Simon Barker, Tel.: +44 (207) 367-5119
E-mail: simon.barker@cubitt.com

Selena Hedley-Lewis, Tel.: +44 (207) 367-5105
E-mail: selena.hedley.lewis@cubitt.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001