Kranzl bei der Volkshilfekonferenz "Save Our Social Europe" in Wien

Über 72 Millionen Menschen in Europa von akuter Armut betroffen

St. Pölten, (SPI) - "Während der österreichischen Ratspräsidentschaft fand am
2. und 3. Februar die europäische Konferenz "Save Our Social Europe" am Univerisätscampus in Wien statt. Die Veranstalter Volkshilfe Österreich und zahlreiche NGO´s - unter anderem der Pensionistenverband Österreichs, der Samariterbund sowie die Kinderfreunde konnte sich über mehr als 500 interessierte Besucher freuen. "Im Jahr 2000 wurde von den europäischen Staats- und Regierungschefs eine Strategie ausgearbeitet und beschlossen, Europa bis längstens 2010 wettbewerbsfähiger in Sachen Wirtschaft, Beschäftigung und sozialen Zusammenhalt zu machen. Die Bilanz ist ernüchternd, die Tagesordnungen europäischer Konferenzen werden bestimmt durch Wirtschaft und Währungsfragen, durch Erweiterungs- und Globalisierungsvisionen, soziale Themen fehlen leider zur Gänze", so Soziallandesrätin Christa Kranzl.****

Jüngst veröffentlichte Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Im Jahr 2006 gibt es in ganz Europa 32 Millionen Menschen die arbeitslos bzw. arbeitssuchend sind. Arbeitsverlust bedeutet Verlust der Erwerbstätigkeit, Verlust des Einkommens und Verlust des Selbstwertsgefühls und der sozialen Absicherung. Mehr als 72 Millionen Menschen sind von Armut betroffen, Armut grenzt aus, fällt nicht vom Himmel, sondern ist hausgemacht. 70 Millionen Menschen in Europa sind pflegebedürftig, die Anzahl der Hochbetagten wird in den nächsten Jahrzehnten weiter ansteigen.

"Als Soziallandesrätin bekenne ich mich zu einer europäischen Sozialunion. Die österreichische Ratspräsidentschaft sollte dazu genutzt werden, diese so wie die Währungs- bzw. Wirtschaftsunion in die Realität umzusetzen. Es kann nicht sein, dass Reiche immer reicher werden und sozial Schwache auf der Strecke bleiben.
Hohe soziale Standards und gute Wirtschaftszahlen schließen einander nicht aus", so Soziallandesrätin Christa Kranzl abschließend. (Schluss) as

Rückfragen & Kontakt:

Alois Schroll
Pressereferent LR Christa Kranzl
Tel.: 0664/8304307

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002