Scheuch zu Tempo-160-Experten: Einfalt oder Boshaftigkeit?

FSV: Verkehrstelematik - Fernsehen oder was?

Wien (OTS) - Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch (BZÖ) kritisierte heute die Berichterstattung der Medien zum Gorbach-Projekt "Flexibilisierung der Geschwindigkeiten". Kurier, Kronenzeitung, Salzburger und Oberösterreichische Nachrichten, Tiroler Tageszeitung, ORF und andere hätten "unreflektiert und fraglos jenen Unsinn berichtet, den gestern sogenannte Experten von sich gegeben haben". ****

Die "Experten" hätten (wissentlich?) Dinge kritisiert, die vom Verkehrsministerium niemals geplant wurden. Verkehrsminister Gorbach habe von Anbeginn immer vom "den Verhältnissen angepassten Fahren" gesprochen. Die polemische Kritik, etwa der Forschungsgemeinschaft Straße und Verkehr (FSV), habe suggeriert, man wolle Tempo 160 als starres Limit einführen. Die Intention des ausgeklügelten Telematikprojekts - nämlich erhöhte Verkehrssicherheit durch computergesteuerte Geschwindigkeitsanzeigen, die sich exakt über Satellit durch umfangreiche und aktuelle Daten von Wetterstationen, Verkehrsaufkommensmessungs- und Section-Control-Anlagen errechnen, sei völlig ausgeblendet worden. Bei Nebel oder dichtem Verkehr etwa werde Tempo 80 (wenn es der Computer vorgibt) nicht überschritten werde dürfen. Ebenso bei Regen, Glatteis etc.

"Ich frage mich, ob den Repräsentanten des FSV der Begriff "Verkehrstelematik" überhaupt geläufig ist. Ist es Einfalt oder Boshaftigkeit, was sie zu Falschaussagen treibt?
Nach etwa einem halben Dutzend ausführlicher Pressekonferenzen zu diesem Thema sollten aber auch die Journalisten wissen, worum es geht und nicht unreflektiert und fraglos jeden Unsinn der selbsternannten Verkehrsexperten wiedergeben. Diese unsachliche Berichterstattung kann auch die Zustimmung der Bevölkerung zu diesem Projekt nicht ändern. Das BZÖ macht Politik für die Menschen und lässt sich von der Polemik selbsternannter Verkehrsexperten nicht beeinflussen", so der BZÖ-Sprecher abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002