Scheuch: Gusenbauer ist und bleibt Möchtegernkanzler!

Gusenbauer-Kanzlerschaft kann nur als gefährliche Drohung für die Republik verstanden werden

Wien (OTS) - "SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer ist und wird auch in Zukunft ein Möchtegernkanzler bleiben. Die SPÖ hat keine Ziele, Ideen und schon gar keine Visionen. Das einzige, was sie kann, ist Raunzen, Ideen klauen, die Menschen belasten und Unternehmen in die Pleite führen. Das ist viel zu wenig, um Österreich mitregieren, geschweige denn regieren zu können", sagte heute Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch.

Die Leistungsbilanz dieser Bundesregierung in den letzten 6 Jahren sei jedenfalls gewaltig. "Wir haben die Versäumnisse jahrzehntelanger sozialistischer Misswirtschaft aufgearbeitet. Wir haben das Kindergeld eingeführt, die Pensionen gesichert und erhöht, die Bevölkerung durch die größte Steuerreform in der zweiten Republik entlastet, das Budget saniert, die Abfertigung NEU eingeführt, die Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten umgesetzt, die Behindertenmilliarde eingeführt, das Pflegegeld erhöht, Kilometergeld und Pendlerpauschale erhöht, Rekordinvestitionen in die Infrastruktur getätigt und vieles mehr für Österreich erreicht", betonte der BZÖ-Sprecher.

Scheuch wies darauf hin, dass das BZÖ der Motor in dieser Bundesregierung sei und auch die Ziele, Ideen und Visionen für die Zukunft habe. "Ohne uns würde es die Entlastungen und sozialpolitischen Meilensteine wie das Kindergeld nicht geben. Jetzt müsse es zu weiteren steuerlichen Entlastungen für den Mittelstand kommen. Wir wollen, dass die KMU’s und die Fleißigen in diesem Land entlastet werden und sind in der Regierung der Garant dafür, dass dies auch umgesetzt wird. Das BZÖ ist die Mittelstandspartei in Österreich".

"Eine neuerliche SPÖ-Kanzlerschaft würde einen Rückfall in die alten Zeiten der Freunderlwirtschaft, Schuldenmacherei und Belastungspolitik bedeuten. Insofern kann die Ankündigung Gusenbauers, Kanzler werden zu wollen, nur als Drohung für die Republik verstanden werden. Österreich verdient wahrlich eine bessere Zukunft als einen SPÖ-Kanzler Gusenbauer", so der BZÖ-Sprecher abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/1916323

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001