AVISO PK HGPD: "Tourismus: Jobmotor oder Arbeitslosenproduzent?"

Pressekonferenz am Montag, dem 6. Februar 2006, 10 Uhr, Cafe Schottenring

Wien (HGPD/ÖGB) - "Laut aktuellen Berechnungen von Wifo und Statistik Austria im Auftrag des Wirtschaftsministeriums belaufen sich die Wertschöpfungseffekte des Tourismus auf knapp 21 Mrd. Euro", zieht Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD) in einer Pressekonferenz am Montag, dem 6. Februar 2006, um 10 Uhr im Cafe Schottenring Bilanz über den Tourismusarbeitsmarkt: "Im Jahresdurchschnitt 2005 waren im heimischen Tourismus rund 163.000 MitarbeiterInnen beschäftigt, etwa 36.000 waren im Jahresdurchschnitt arbeitslos. Im Wintertourismus zeichnet sich eine Rekordsaison ab und wir stellen uns die Frage: Ist die Tourismusbranche nun Jobmotor oder sogar Arbeitslosenproduzent?"++++

Bitte merken Sie vor:
PK der Gewerkschaft HGPD
Thema: "Tourismus: Jobmotor oder Arbeitslosenproduzent?"

Gesprächspartner:
Rudolf Kaske, HGPD-Vorsitzender
Zeit: Montag, 6. Februar 2006, 10 Uhr
Ort: "Café Schottenring", 1010 Wien, Schottenring 19

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin bzw. einen Vertreter Ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch begrüßen zu können.

ÖGB, 31. Jänner
2006
Nr. 58

Rückfragen & Kontakt:

HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske, Tel.: (01) 534 44/501
HGPD-Presse Katharina Klee, Tel.: 0664/381 93 67

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002