Wien im Winter erleben

Sport, Tanz und Wellness

Wien (OTS) - Dass Winter in der Stadt durchaus Vergnügen bereiten kann, zeigen zahlreiche Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten in Wien. Alle Tipps kann man auch im aktuellen wien.at nachlesen. Auf jeden Fall stehen Spaß und Vergnügen in den kommenden Monaten im Mittelpunkt. Wien in all seinen vergnüglichen Facetten erleben, ist das Thema der wien.at -Beilage.

Dem Thema "Winter und Freizeit" kann man in Wien einiges abgewinnen: Am Eistraum vor dem Wiener Rathaus können sich Sportbegeisterte auch beim Eisstockschießen austoben, ein neuer Traumpfad aus Eis führt durch den Rathauspark. Für gute Musik und kulinarische Schmankerl ist gesorgt, ein Schlittschuhverleih ist vor Ort. Rodel- und Schispaß in der Stadt- auch das gibt es bei Schneelage auf der Prater-Jesuitenwiese, der Hohen Wand- oder auf der Dollwiese.

Alle die es etwas wärmer haben wollen, können ihre sportlichen Aktivitäten in der Halle ausleben: Beachvolleyball, Klettern, Inline-Hockey- lassen sich auch in der kalten Jahreszeit in Wiens Fun-Hallen verwirklichen (www.wien.at/sportamt) .

Gleich danach tut Wellness in einem der vielen Wiener Hallenbäder gut. Auftanken bei Aqua-Rhythmik, in der Sauna oder im Dampfbad- das hält gesund und macht Spaß. Mit einer neuen Bio-Sauna kann das Hallenbad Brigittenau heuer aufwarten, auch ein Freibereich für Kneippfans wurde geschaffen. Das Amalienbad punktet mit einer besonders schönen Saunalandschaft, mit Whirlpool, Bio-Sauna und Jugendstil-Warmbecken. In 6 Wiener Bädern gibt es sogar Babyschwimmkurse. Alles über die Wiener Bäder:
http://www.wien.gv.at/baeder/

Ausgiebiges Tanzen gehört nun für viele zu den Freizeit-Lieblingsbeschäftigungen. Lange Ballnächte oder Gschnasfeiern tragen zu guter Stimmung bei. Über 300 Bälle verlocken das Tanzbein zu schwingen http://www.veranstaltungen.wien.at/.

Spaß für Groß und Klein bietet auch das Familienfaschingsfest der Wiener Kinderfreunde am 26.2. von 15 bis 17.30 (Tel.: 401 25/11). Ein besonderes Highlight für Kulturbegeisterte ist das Faschingskonzert der Wiener Symphoniker, die mit Werken von Johann Strauss und einer Lesung von Erika Pluhar begeistern- Tipp: Bei allen Volkshochschulen gibt es Karten um 15 Prozent billiger.

Nicht zuletzt soll uns die Zeit der Faschingsgilden den Winter verschönern: Am Faschingsdienstag wird in der Fußgängerzone der Meidlinger Hauptstraße der größte Faschingsumzug- mit 800 Narren- der Stadt stattfinden (25.2./14 Uhr)

Auch Kinder sollen am Vergnügen teilhaben: das Wiener Ferienspiel (4. bis 12.2. im Museumsquartier) hat wieder jede Menge neue Attraktionen zu bieten: einmal reinschnuppern und schon wird ein fader Wintertag zu einem tollen Abenteuer. (Schluss) bfm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Kommunikation und Beratung
Tel.: 4000/81 877
fle@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006