Thema: "Gemüsebauern erstmals bei der Wintertagung"

Wien (OTS) - Gemüse- und Gartenbautag: Erstmals im Rahmen der Wintertagung stehen Themen wie der Einsatz biologisch abbaubarer Mulchfolien, Erneuerbare Energien im Gewächshaus, Gemüsewarenströme im Wandel oder Vermarktung von Biogemüse im Vordergrund eines Fachtages.

Im Rahmen der Wintertagung 2006, die heuer von 13. bis 17. Februar an sieben verschiedenen Veranstaltungsorten in Österreich vom Ökosozialen Forum Österreich veranstaltet wird, findet am 15. Februar 2006 in der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) der Gemüse- und Gartenbautag statt. Die traditionelle und kompetente Informations- und Diskussionsveranstaltung der österreichischen Agrarszene widmet sich heuer dem Generalthema "Herausforderung Globalisierung - Strategien und Antworten". Um das thematische Spektrum stets auf einem aktuellen Stand zu halten und gegebenenfalls zu verbreitern, wird 2006 erstmals im Rahmen der Wintertagung auch ein Gemüse- und Gartenbautag angeboten. An diesem Fachtag werden unterschiedliche Themen, die sich vor allem mit dem Programm der Ländlichen Entwicklung, Gemüsewarenströmen sowie mit Erneuerbaren Energien und deren Möglichkeiten und Chancen im Gemüse- und Gartenbau beschäftigen, aufgegriffen und fachkundig diskutiert. Nachdem sich der Agrarpolitik- und Ackerbautag an der Wirtschaftuniversität Wien am 13. 02. 2006 mit Referaten von Mariann Fischer Boel als EU-Kommissionsmitglied, Landwirtschaftsminister Josef Pröll, Präsident Rudolf Schwarzböck, Landesrat Josef Plank und Prof. Folkhard Isermeyer vor allem mit den Herausforderungen, die durch die Globalisierung auf österreichische Bauern zukommen und einer Vertiefung und Diskussion auf dem Gebiet der Ländlichen Entwicklung als wesentliche Grundlage für die agrarwirtschaftliche Entwicklung widmet, wird am Gemüse- und Gartenbautag von hochkarätigen heimischen und europäischen Experten zu den praxisorientierten Schwerpunktthemen über biologisch abbaubare Mulchfolien, Pellets-Containeranlagen im Gartenabu, Megatrends im europäischen Lebensmittelhandel sowie Vermarktungsstrategien für einzelne Produktnischen referiert und diskutiert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Klenovec
Ökosoziales Forum Österreich
Franz Josefs-Kai 13, 1010 Wien
Tel.: 01/533 07 97-25, Fax: 01/533 07 97-90
Mail: klenovec@oesfo.at, http://www.oesfo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0005