Kräuter: "Morak soll am Donnerstag 5.736,88 Euro ins Parlament für Sicherheitsgutachten mitbringen"

Gehrer wird zu zusätzlichem Geschenk an Morak befragt

Wien (SK) - SPÖ-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter fordert Staatssekretär Franz Morak auf, "am kommenden Donnerstag zur Sondersitzung des Nationalrates abgezählt Euro 5.7736,88 mitzubringen und diese Summe für ein Gutachten zu den Sicherheitsgegebenheiten im KHM zur Verfügung zu stellen". Kräuter: "Morak hat sich von Herrn Seipel seine Geburtstagsparty mit Geld aus dem Budget des KHM bezahlen lassen. Dieses Geld gehört dem Steuerzahler bzw. der Republik Österreich und soll für ein Gutachten zur Verbesserung der Sicherheitsstandards im Museum verwendet werden." ****

Weiters wird Ministerin Gehrer dezidiert zu erklären haben, ob der Staatssekretär ein Geschenk aus den Beständen des Kunsthistorischen Museums erhalten hat oder nicht. Kräuter: "In einer parlamentarischen Anfrageantwort vom 7. September 2005 hat Gehrer sehr verdächtig reagiert und Antwort auf die klare und einfache Frage nach einem Geschenk und den Kosten verweigert." (Schluss) sk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015